Band Filter

SUICIDE BOOTH - Aura (EP)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SUICIDE BOOTH
Title Aura (EP)
Homepage SUICIDE BOOTH
Label DAS DREHMOMENT
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.9/10 (32 Bewertungen)

Das hauptsächlich auf Vinyl-Veröffentlichungen spezialisierte Berliner Minimal Electro Label mit dem originellen Namen „Das Drehmoment“, hat schon des öfteren mit seinen Releases meine Ohren verwöhnt. Von daher war ich vor dem Anhören der „Aura“-EP des Münchner Duos SUICIDE BOOTH natürlich besonders gespannt, was mich da erwarten würde. Ich verrate schon hier: Bis zum jetzigen Zeitpunkt habe ich die Scheibe mindestens zehn Mal komplett angehört. Spif Anderson (vox) und Stefan Fenzel legen hier 4 Songs plus Remix vor, die einfach nicht mehr aus meinem Kopf heraus wollen.

Mit „Aura“ wird der Hörer sogleich in die Weiten des 80er-Jahre-Synthi-Universums katapultiert. Musikalisch zwischen SPACEs „Magic Fly“ und KIRLIAN CAMERAs „Eclipse“ angesiedelt, wurde der sehr melodische Track mit Vocoder-Roboterstimme besungen und wirkt auf diese Weise enorm sphärisch und träumerisch. „I am legend“ ist etwas grooviger gehalten. Genial ist der Einsatz einer Männerchorstimme im Refrain. Bereits beim zweiten Anhören erwischte ich mich selbst beim Mitsingen und -wippen. Mit Rüdiger Knapp besorgte sich das Duo für „Rendezvous“ einen Gastsänger. Mit unverfremdeten Vox bietet dieser Titel einiges an Abwechslung. Und wieder hat man es mit einem reinrassigen Ohrwurm zu tun. Erinnerungen an ERASURE werden unvermeidbar wach – dennoch hat der Song einen hohen Wiedererkennungswert und ist dabei absolut eigenständig. Bei dem träumerischen und dennoch flotten „Raumpilot“ kann ich mir tatsächlich sehr gut einen „Skywalker auf der Flucht“ in seinem Schiff vorstellen. Mit einem gelungenen „Rendezvous“-Remix von DIVIDER, der den Track auf eine ganz andere, etwas langsamere Art interpretiert, endet dieses Stück Vinyl leider schon.

Leuten, die keinen Plattenspieler haben, empfehle ich, sich ganz schnell einen zu kaufen und diese EP gleich dazu. Für mich legen SUICIDE BOOTH hier die Scheibe des Jahres vor!!! Eingängige, melodische, minimale und dennoch anspruchsvolle Elektro-Songs, die auf ganzer Linie überzeugen können. Bleibt mir noch zu hoffen, dass es dann demnächst vielleicht ein ganzes Album zu hören gibt, vielleicht sogar auf CD, damit noch mehr Menschen in den Genuss von SUICIDE BOOTH kommen können.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SUICIDE BOOTH - Weitere Rezensionen

Mehr zu SUICIDE BOOTH