Band Filter

SUIT YOURSELF - Parka

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SUIT YOURSELF
Title Parka
Homepage SUIT YOURSELF
Label FAME RECORDINGS/ BMG
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Woher plötzlich diese Besinnlichkeit? Auf ihrem vorigen Album, „Rockola“ funkelte ein Cadillac in der Sonne und die Songs trugen Namen wie „Summer Sun“ und „Eldorado Sunrise“. SUIT YOURSELF waren auf VIVA und hatten ihren kleinen Hit, die Welt schien in Ordnung. Auf Parka tragen die Jungs nun Kapuzen und statt knallender Farben gibt es nachdenkliche Gesichter in schwarz-weiß. Ist jetzt plötzlich schlechte Laune Programm?

Nicht wirklich. Das neue Album steht ganz im Zeichen einer Band, die sich nicht mehr mit einfachen Popsongs zufrieden gibt und dies auch visuell kommunizieren möchte. Die ersten Stücke vermitteln in dieser Hinsicht einen falschen Eindruck: Auf „Not in our name“, „Delicate“ und vor allem auch „Heaven missed“ ist man sehr nahe an der Emphase und auch Hymnik von LIVE: Das ist nicht jedermanns Bier, aber gekonnt und spannend umgesetzt auf alle Fälle. Der sommerliche Leichtsinn von „Call it fate“ besticht noch kurz mit seinem lockeren Charme, doch danach wird es schwierig. Man merkt SUIT YOURSELF das Bestreben, alles anders machen zu wollen, jede Sekunde an, aber mit zusammengebissenen Zähnen lässt sich keine gute Musik machen. So viele Ideen, so wenig Stringenz! Man kann förmlich darauf warten, wie man einen vielversprechend beginnenden Song über tausend Ecken führt und dieser langsam zerfasert und jegliche Kontur verliert. Und von einem wahnsinnsinduzierten Meisterwerk wie Mansuns „Six“ ist Parka auch meilenweit entfernt. Da ist man dann doch zu bodenständig.

Eine Sackgasse oder ein Werk des Übergangs? Wenn so viel Talent zu so wenig führt, ist eine eindeutige Antwort fern. Man wird diese Band im Auge behalten müssen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu SUIT YOURSELF