Band Filter

SUN DESCENDS - Incinerating the Meek

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SUN DESCENDS
Title Incinerating the Meek
Homepage SUN DESCENDS
Label TWILIGHT
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Mhm… ok, Mem v. Stein… muss man den kennen? Mein Kollege Moses wird nun sicher schreien „Sicher, du Doof! Der ist von EXUMER“. Ok, und beim Hören des ersten Songs wird so einiges klar. Denn der Bandleader und ex-Sänger der deutschen früh 80er-Thrasher EXUMER kehrt mit seiner neuen Band zurück, um die alten Tage noch mal aufleben zu lassen.

Und das gelingt dem nach Amerika ausgewanderten Fronter und seiner Gefolgschaft recht ordentlich. Erst mal klingt der gute v. Stein wie der Bruder Mille Petrozzas und auch musikalisch verwursten SUN DESCENDS alle Markenzeichen der guten alten Zeit. So hört man hier KREATOR und SODOM genauso raus wie klassische ANTHRAX. Damit ist das 80er-Revival im vollen Gange. Der Mitgröl-Song „Day Rat“ und die etwas schiefen Soli, z.B. auf „Menacing Devils“ erinnern mehr als deutlich an die Jahre, in denen ich nicht mal wusste, dass es Metal gibt. Und da man sich ja hörbar nicht so ganz von seiner EXUMER-Vergangenheit lösen kann, wird mit „Fallen Saints“ auch noch ein Song eben dieser Combo neu aufgenommen. Der „berüchtigte Produzent aus NYC“ Don Fury hat der Platte zur Vollendung noch eine leicht blechernde und gar nicht so 2005-Standard-Produktion verpasst, was aber auch zu diesem Stück eher weniger gepasst hätte…

Ob die derzeitige Metal-Fraktion mit solchen Reisen in die Vergangenheit wirklich etwas anfangen kann, dürfte bezweifelt werden. Aber alte Recken sollten an „Incinerating the Meek“ ihre wahre Freude haben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu SUN DESCENDS