Band Filter

SUNEATERS - Cosmic Insight, Baby (Part One)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SUNEATERS
Title Cosmic Insight, Baby (Part One)
Homepage SUNEATERS
Label REUE UM REUE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Dem neuesten Release des umtriebigen Reue um Reue-Kollektivs fühle ich mich persönlich verbunden. Warum das so ist? Weil wir quasi ein klein wenig beteiligt waren an der Entstehung. Und das kam so: Im März 2006 veranstaltete der Terrorverlag das „Festival der subkulturellen Töne“ und als Opener fungierten die SUNEATERS, die mit ihrem Elektronik Sound der Berliner Schule einige Anwesende begeistern konnten. Darunter auch die Herrschaften von WERMUT, die später die Bühne besetzen sollten. Und da diese beiden wiederum hinter TUT/ RUR stecken, war eine Zusammenarbeit nur folgerichtig. Ergebnis: Eine wunderschöne 10 inch LP in goldenem Vinyl limitiert auf 347 Exemplare.

Hinter den „Sonnenvertilgern“ steckt ein Duo aus Münster und Bonn, das keineswegs zu den Novizen der experimentellen Szene zu rechnen ist. Tobias Fischer, unter seinem Pseudonym tocafi auch bekannt als beredter „Terrorschreiber“, sorgt mit seinem Einzeleinheit-Label für interessante Releases zwischen Drone und Ambient. Siehe etwa seine Veröffentlichungen unter der Bezeichnung FEU FOLLET. Mirko Uhlig hingegen konnte für sein Stammprojekt AALFANG MIT PFERDEKOPF schon einige Meriten einfahren. Diese Platte könnte ich im Grunde ja gar nicht verreißen, mag der ein oder andere unken. Und dem ist auch so, allerdings liegt das ganz einfach an der Qualität der beiden überlangen Tracks (knapp 26 Minuten Spielzeit). Wer Tobias besser kennt, weiß, dass er ein glühender Verehrer KLAUS SCHULZEs ist und das hört man dem SUNEATERS-Sound auch durchaus an. Soundscapes, pulsierende analoge Sequenzer, flirrende Katharsis vor luftleerem Raum. Rausch ohne Drogen, sich immer wieder in sich selbst gerichtetes Kammerflimmern. Prog Electro der feinsten Art. Und als I-Tüpfelchen ein Gastauftritt, der sich gewaschen hat. Steve Jolliffe (SUPERTRAMP, TANGERINE DREAM) darf hier ein wenig die Flöte bedienen, dabei zählt der symbolische Akt ungleich mehr als der klangliche Output.

Sphärisch und voller Wärme, so umkreist uns diese 70ies Raumkapsel voller positiver Energie. Werdet Teil von ihr und lasst euch aufsaugen… eine Fortsetzung verspricht der Titel obendrein.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu SUNEATERS