Band Filter

SUPREME COURT featuring FEINDFLUG - We’ll F*** you up!

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SUPREME COURT featuring FEINDFLUG
Title We’ll F*** you up!
Homepage SUPREME COURT featuring FEINDFLUG
Label BLACK RAIN
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

“Du dreckiges Schwein, ich werde deinen Körper zermalmen!” – Wenig einladend beginnt der Opener vorliegender 4-Track-Maxi, die zwei der interessantesten elektronischen Kapellen an ein imaginäres Keyboard gebracht hat. SUPREME COURT ist Kay Härtel, Kay Härtel ist Live-Keyboarder bei FEINDFLUG. SUPREME COURT und FEINDFLUG sind bei Black Rain unter Vertrag. Das ist die Basis, von der ausgehend man sich zu einer Zusammenarbeit entschloss, die immerhin 21 Minuten Musik für nur 5, 90 Euro bietet!

Ein wenig könnte man ja der Vermutung verfallen, dass die Feindflieger nun endlich auch auf Gesang umschwenken und mit dieser VÖ ihre Fans so langsam dran gewöhnen wollen. Doch das ist nur ein Teil der Wahrheit, und man würde es sich mit dieser Beurteilung auch viel zu einfach machen. Stattdessen werfen beide Seiten ihre jeweiligen Stärken in die Waagschale, wobei die grundsätzliche Ausrichtung (aggressiver, aber tanzbarer Electro) natürlich dieselbe ist. Dabei entstanden die 4 Stücke auf unterschiedliche Weise: 2 wurden gemeinsam komponiert, und je eins stammt ausschließlich aus einer Feder, was man auch problemlos wahrnimmt. Das bereits angesprochene „DisappoiNtment Overdose“ mutiert nach dem Eingangssample zu einem schwer nach vorne gehenden Brecher mit einem Text, der ein wenig nach persönlicher Abrechnung mit falschen Freunden riecht. Black Rain typischer Beat mit leicht trancigem Einschlag und Kays verzerrter, etwas in den Hintergrund gemischter Gesang münden in einem eingängigen Refrain, der von den allseits bekannten FEINDFLUG-Flächen untermalt wird. Hier haben sich beide Seiten perfekt eingebracht. „Kampfbereit“, der zweite „gemeinsame“ Song behandelt lyrisch eher ein Flieger-Thema, wobei man hier natürlich die ansonsten „nur“ instrumentalen Bilder mit Härtels Sprache anreichern konnte. Ebenfalls ein Clubkracher erster Güte, ich sehe schwere Stiefel im wiegenden Takt… Dagegen verlaufen die beiden übrigen Stücke ihrem jeweiligen Ursprung entsprechend in den erwarteten Bahnen. „Never Ending Lie“ ein sehr ordentlicher SC/ DAVANTAGE-Track, das (logisch) Instrumental „Selbstjustiz“ ein echter Felix & Banane-Hit, mit prägnanten Samples und den so geliebten Dynamikwechseln. Hätte qualitativ locker auf die „Volk und Armee…“ gepasst und dürfte live, z.B. beim WGT 2006, die Setlist angenehm bereichern!

Für Fans beider Lager natürlich ein Pflichtkauf, was Quantität und Qualität angeht, auch Electro-DJs können so ihr Repertoire um mindestens 2 Hits erweitern. Fast erstaunlich wirkt die aktuelle Arbeitswut des FEINDFLUG-Duos, denn „nebenbei“ wurden ja auch noch Kollaborationen mit WUMPSCUT und TYSKE LUDDER durchgeführt. Solange das hohe Niveau beibehalten wird, dürfte kein „Hellectro“-Anhänger etwas dagegen haben…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu SUPREME COURT featuring FEINDFLUG