Band Filter

SUPREME PAIN - Divine Incarnation

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SUPREME PAIN
Title Divine Incarnation
Homepage SUPREME PAIN
Label MASSACRE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Die Tulpenländler um Aad Kloosterwaard hauen auch auf ihrem dritten Album vehement alles kurz und klein. Brutaler Death Metal der Florida-Schule mit technischen Finessen steht auf dem Programm, was bei seiner Hauptband SINISTER ja auch kein Wunder ist. Qualitativ kann man deren letztem hervorragenden Werk sogar etwas gleichwertiges entgegensetzen.

48 Minuten lang wird hier die Abrißbirne geschwungen, geblastet wie bei den Kollegen von GOD DETHRONED, soliert wie bei SINISTER und ab und mächtig bei SLAYER abgeschaut (u.a.“Trapped in Heresy“…KILLER!!). Das alles wird mit dem brutalen Gesang zu 10 rasanten, arschfett produzierten Granaten vermengt, die jedem Fan brutaler US-Kommandos wie MALEVOLENT CREATION die Rübe abfräsen werden. Böller wie „The Dark Army“, „Damned Creation“, das zu Beginn völlig walzende „Spiritual Sickness“ oder „The Fallen Kingdom“ bieten zwar nix Neues, hauen einem Altbewährtes aber mit wahnwitziger Spielfreude und kompositorischem Können um die schlackernden Ohren.

SUPREME PAIN sollte man als Death Metalhead im Schrank stehen haben. Geile Vollgranate!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu SUPREME PAIN