Band Filter

TALETELLERS - Detonator

VN:F [1.9.22_1171]
Artist TALETELLERS
Title Detonator
Homepage TALETELLERS
Label HAMMERSOUND
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.7/10 (20 Bewertungen)

Immer wieder erstaunlich, wie kleine Combos an renommierte Coverkünstler rankommen. So auch bei den erst 2005 gegründeten deutschen Metallern TALETELLERS, die für ihr erstes volles Album „Detonator“ (ebenso wie fürs 2006er-Mini-Debut) einen gewissen Mark Wilkinson gewinnen konnten. Der Mann ist u.a. für das Cover von PRIESTs „Painkiller“ verantwortlich! Aber das ist ja auch schon 18 Jahre her…

Die Herren hier zocken rotzigen Metal mit Punk und Thrash-Einschlag, was sich bei genannten Einflüssen wie TURBONEGRO/ METALLICA/ MEGADETH/ MAIDEN oder WASP gut erklären lässt. Die 10 Trax haben ordentlich Dampf auf dem Kessel, Fans von MOTÖRHEAD dürften gefallen dran finden. Manchmal meint man auch härtere AC/DC zu vernehmen („Mean Machine“, „Götterdämmerung“). Mit „Rock ´n´ Roll Detonator“ startet man fulminant rein in die 48 Minuten. GUNS ´N´ ROSES darf man wohl auch als Einfluss nennen beim Hören etlicher Passagen („Destroy“!). Sehr geil beginnt das mächtige „Vendetta (Riding the Devil)“, mit unverkennbar eingebautem „Creeping Death“-Glockenschlag! Überhaupt sehr MEGADETH/ METALLICA-lastiger Langsong, der zeigt, dass die Band mehr auf der Pfanne hat wie 1-2-3-Getrete. Das TURBONEGRO-lastige „Bad Motherfucker“ ist so was wie der heimliche Bandhit, Fans der Vorbilder werden voll steil gehen! Fette Granate. Ok, die Produktion hinkt natürlich etwas. Macht aber nix.

Erfrischend cool rockende Scheibe, die Freunde der obigen Kapellen und Musikrichtungen definitiv mal anchecken sollten!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu TALETELLERS