Band Filter

Request did not return a valid result

TANZWUT - Ihr wolltet Spass

VN:F [1.9.22_1171]
Artist TANZWUT
Title Ihr wolltet Spass
Homepage TANZWUT
Label PICA RECORDS/ EFA
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (3 Bewertungen)

Drei Jahre nach dem „Labyrinth der Sinne“ kommen die sympathischen Jungs vom Prenzlauer Berg wieder mit einer CD um die Ecke. Und man merkt schnell, dass die grundsätzlichen Trademarks wie die pathetischen Gesänge oder natürlich die Dudelsäcke nicht aufgegeben wurden. Aber die Songs sind homogener geworden und qualitativ hochwertiger, wo früher einzelne Lieder hervorstachen, kann man sich jetzt die ganze Scheibe mit ruhigem Gewissen reinziehen. Zudem legt man härtenmäßig um einige Briketts zu, die Riffs halten locker mit den sogenannten Nu Metal Kapellen mit.

Zu den Songs im einzelnen: Der Opener „Wieder da“ ist ein solider Einstieg mit direkter Fanansprache, dann folgt mit „Nein Nein“ die Singleauskopplung. Und diese Single ist wahrlich gut gewählt, nach einem fulminanten Riffgewitter folgt ein sofort ins Ohr groovender Stakkatosong mit tollem Refrain. Zu diesem Track wurde in Berlin ein sehr interessantes Video gedreht, welches einen Boxkampf zwischen Teufel und dem bekannten Schauspieler Ralph Richter (BANG BOOM BANG) zum Thema hat. Im Stile von TOKYO FIST fließt das Blut in Strömen, so dass es eine 18er und eine entschärfte Version für die Musiksender geben wird. Neben Richter spielen auch der Italo Western Veteran Peter Martell (DOLANIES MELODIE) und der Terrorverlag-Autor Michael Cholewa in diesem Kunstwerk mit. Stück 3, „Der Traum“ fällt eher entspannter aus, begeistert dabei aber mit einem hintersinnigen Text für alle baggernden Männer dieser Welt. Man sollte sich wirklich mal den Spiegel vors Gesicht halten… Weitere Highlights kommen in Form von „Meer“ und dem Titeltrack aus dem Äther. Das abschließende „Caupona“ in lateinisch gesungen erinnert dann mehr an CORVUS CORAX, das andere Standbein der teuflischen Jungs.

Für mich neben SUBWAY TO SALLY und UNHEILIG das Highlight im Bereich tanzbarer Elektro Metal-Musik, auch wenn das eingefleischte Metaller anscheinend nicht verstehen wollen…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

TANZWUT - Weitere Rezensionen

Mehr zu TANZWUT