Band Filter

Request did not return a valid result

TESTAMENT - Dark Roots of Thrash

VN:F [1.9.22_1171]
Artist TESTAMENT
Title Dark Roots of Thrash
Homepage TESTAMENT
Label NUCLEAR BLAST
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Auch TESTAMENT thrashen seit 30 Jahren durch die Weltgeschichte und sind seit einiger Zeit dicker im Geschäft denn je! Vielleicht nicht was Verkaufszahlen (aus den 80ern) angeht, aber die Band ist omnipräsent. Diesen Erfolg muss man natürlich feiern (und ausnutzen, denn Kohle muss ja auch reinkommen) mittels dieser wertigen Doppel-Livescheiblette/ DVD/ BR (das visuelle Material lag mir nicht vor).

Der Einstieg gelingt allerdings erst mal nur suboptimal mit dem nicht sooo bärenstarken neuen Track „Rise Up“, „More than meets the Eye“ brennt da schon wesentlich mehr! Alleine dem brillanten Spiel von Shred-Meister Alex Skolnick zu lauschen, ist die Kohle schon wert! In der Zeit ohne ihn war die Band einfach nur noch die Hälfte wert. Insgesamt ist mir die Tracklist zu Neukram-lastig, der zwar auch teils grandios ist, aber eben meist nicht gegen Jahrhundertkiller wie „Burnt Offerings“ (das zumindest schon mal an Position 3 gezockt wird), „Practice what You Preach“, „Over the Wall“, „Disciples of the Watch“ (Aaaaargh!) oder auch „D.N.R.“(Mega-Aaaaargh!!) anstinken kann. Einzig das völlig unglaubliche „True American Hate“ knüppelt erfolgreich dagegen an und ist der mit Abstand tödlichste Track, den die Jungs seit „The Gathering“ (1999!) fabriziert haben! „Native Blood“, „Dark Roots of the Earth“ oder natürlich das brutale Highspeedmassaker „The Formation of Damnation“ sind natürlich dennoch ganz exquisites Thrash-Futter, das für Genrefans unumgänglich ist.

Das schießt alles gut 90 Minuten lang mächtig brutal und filigran zugleich aus den Boxen, sicherlich leicht bearbeitet. Mitgeschnitten wurde im heimatlichen New York. Unter den zahlreichen Livealben der Thrasher ist dies eins der stärksten, auch wenn ich die „Live in London“ der Setlist wegen bevorzuge und „Live at Eindhoven´87“ unerreicht bleibt. Am Besten in Verbindung mit der DVD/ BR reinpfeiffen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

TESTAMENT - Weitere Rezensionen

Mehr zu TESTAMENT