Band Filter

THE BE GOOD TANYAS - A Collection

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE BE GOOD TANYAS
Title A
Homepage THE BE GOOD TANYAS
Label NETTWERK
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
2.3/10 (6 Bewertungen)

THE BE GOOD TANYAS – Frazey Ford, Trish Klein und Samantha Parton – formierten sich 1999 in Vancouver und fingen mit ihrer einzigartigen Mischung aus Country, frühem amerikanischen Folk, gutem alten Blues, Soul und Gospel die Herzen der Fans und Kritiker gleichermaßen ein. Sie kombinieren eine hinreißende akustische Instrumentierung mit atemberaubenden Vocals und nahtlosen Harmonien, um eine warme, ehrliche und betörende Musik zu schaffen, die an eine vergangene Ära erinnert. „A Collection (2000 – 2012)“ ist eine Karriere-Retrospektive der drei Damen, die ihre Highlights und die Lieblingsstücke der Fans aus ihren drei Alben „Blue Horse“ (2001), „Chinatown“ (2003) und „Hello Love“ (2006) umfasst.

Von den sechzehn Liedern auf diesem Best of wurden vier noch nie zuvor veröffentlicht. Dabei handelt es sich um zwei neue Songs, einmal das ruhige „Little Back Bear“ mit seinem mehrstimmigem Gesang zu reduzieren Gitarrenklängen und der „Gospel Song“, der am Ende der Platte noch einmal für große Emotionen sorgt. Außerdem gibt es zwei neue Mixe von „Scattered Leaves“ und „Song For R.“ auf die Ohren, die beide sehr hörenswert und gefühlvoll ausgefallen sind. Auch die übrigen zwölf Tracks sprechen für sich und wissen uneingeschränkt zu gefallen. Angefangen beim countryesken „Draft Daughter’s Blues aka Ootischenia“, über das dezent-verspielte „In My Time“, das rhythmusbetonte „The Littlest Birds“ oder das sparsam instrumentierte „Only In The Past“ bis hin zum zwingenden „Waiting Around To Die“, dem aufgeräumten „Light Enough To Travel“ und den von einer Geige getragenen Slow-Motion-Vertretern „Dogsong“ und „O Susanna“. Auch „Sleep Dog Lullaby“ bleibt ebenso wie „Rain And Snow“ den leisen Tönen treu, was jedoch keinesfalls bedeutet, dass die Stücke saft- und kraftlos daherkommen. Vielmehr weiß das Trio auch im Stillen zu überzeugen und versteht sich dabei auch auf knackige Mundharmonika-Hooks wie sie bei „For The Turnstiles“ zum Einsatz kommen oder Clap-Hands-Kopfnicker-Sounds a la „Ship On The Sea“.

Wer bislang noch nicht im Besitz der drei Langrillen aus dem Hause THE BE GOOD TANYAS ist, bekommt mit „A Collection“ einen guten Überblick über die Diskografie der drei Musikerinnen, die es wahrlich verstehen, Country, Folk, Blues, Soul und Gospel gekonnt in Szene zu setzen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE BE GOOD TANYAS