Band Filter

Request did not return a valid result

THE BEATLES - Live at the BBC (The Collection)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE BEATLES
Title Live at the BBC (The Collection)
Homepage THE BEATLES
Label UNIVERSAL
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (3 Bewertungen)

Ich schätze mal, der große Ausverkauf der vier Liverpooler begann 1993. In diesem Jahr kamen die beiden Best Of-Alben auf den Markt – das sog. „Rote“ und „Blaue Album“, 1994 gefolgt von dem Doppelalbum „Live at the BBC“. Später sollte das Vermächtnis der BEATLES durch Releases wie die „Anthology“-Reihe, diverse Single-Auskopplungen (man denke an „Free as a bird“) und weiterer nicht immer relevanter Scheiben (mal ehrlich: Wer brauchte schon „Love“, oder, auch wenn es kommerziell erfolgreich war, „1“?). Dennoch war die Milchkuh namens BEATLES noch immer fett und konnte kräftig gemolken werden. Und so wurden 2009 alle Studiowerke der Pilzköpfe erneut remastered und in schicken DigiPaks samt Booklets und interaktivem Inhalt neu veröffentlicht. Und hier muss ich gestehen, dass die Frischzellenkur den Originalen gut getan hat. Und genau dieser Kur wurde jetzt zum einen das bereits bekannte „Live at the BBC“ unterzogen und sogar in der Collection um eine Doppel-CD mit Namen „Live at the BBC Volume 2“ erweitert.

Diejenigen, denen die erste Auflage dieser CD nicht geläufig ist, sei folgendes gesagt: Es handelte sich nicht um ein Album im klassischen Sinn. Vielmehr waren es gesammelte Mitschnitte von März 1962 bis Juni 1965, die bei Rundfunkauftritten im BBC-Radio entstanden. Dabei wurden nicht nur Songs gespielt, sondern vor allem auch Interviews aufgezeichnet. Der Sinn dahinter war einfach, die Band auch über die englischen Grenzen hinaus bekannt zu machen. Und das Auftreten der vier Musiker im Radio sollte dazu beitragen. Der Hörer dieser BBC-Sessions wird schnell merken, dass (Englischkenntnisse vorausgesetzt) das ein oder andere Kleinod hier verborgen liegt. Seien es die Vorstellung der Band oder einfach diverse Anekdoten der (damals) noch jungen Liverpooler. Erfrischend ist dabei, wie locker und sympathisch die Musiker damals waren. Hinzu kommen natürlich einige Songs, die in dieser Art und Weise bis dato noch nicht auf einem Silberling erschienen sind. Hier nun natürlich remastered. Auf die Qualität gehe ich später ein.

Für den Sammler und Fan der Band wird dann natürlich „Volume 2“ interessant. Hier sind zusätzlich weitere 37 bisher nicht veröffentlichte Songs zu hören, weitere Interviews und zusätzlich sogenannte Pop-Profile der vier Musiker – Interviews, die einen tieferen Einblick in das Leben der Pilzköpfe bringen. Zu den „unveröffentlichten Songs“ sei zu sagen, dass viele der Stücke selbstverständlich bekannt sind. Den Status „previously unreleased“ bekommen sie eigentlich nur, da sie eben in dieser Form (live im Radio) noch nicht auf CD gebannt wurden. Nichts desto weniger sind einige Songperlen enthalten, die den Fan ansprechen werden. Denn speziell die Rock’n’Roll-Cover wie „The hippy hippy shake“, „Twist and shout“, LITTLE RICHARDs „Lucille“ oder auch „I’m talking about you“ sind interessant und zeigen die Band von ihrer rockigen Richtung, vielleicht sogar ihre Roots. Hinzu kommen einige Aufnahmen wie „This boy“, die einfach anders sind, als man sie vom Studioalbum kennt. Viele der Stücke werden auch kurz durch Band oder Moderator kommentiert und lassen dadurch einen etwas tieferen Einblick zu.

Aber das soll es zum Inhalt gewesen sein. Viel wichtiger ist der Sound! Und hier sei allen Klangpuristen, Original-Fetischisten und Verteidigern des Ursounds eines gesagt: Im Gegensatz zu den auf Stereo getrimmten remasterten Alben (ihr wisst schon: „A hard days night“, „With the beatles“, „Beatles for sale“, Please please me“) wurden die beiden Sammlungen KOMPLETT in MONO belassen. Und ich kann da nur sagen: DANKE! Es gibt hier keine Experimente, keine teilweise schmerzhafte Kanaltrennung wie bei „Sie liebt Dich“ oder „Komm, gib mir deine Hand“ und keine Klangspielereien. Der Sound ist authentisch und ehrlich. Klar, mit dem 2009er Mastering der letzten BEATLES-Werke („Let it be“ oder auch „Abbey road“) kann die Box natürlich nicht mithalten. Aber das soll sie auch gar nicht. Hier geht es mehr darum, dem Langzeit-Fan eine Sammlung interessanter Titel und Interviews zu präsentieren. Das Ganze wird gekrönt durch jeweils ein 48-seitiges, farbiges Booklet pro Doppel-CD, mit vielen Liner-Notes und tollen Fotos. Das Ganze kommt dann noch in einem schönen Digi daher. Die beiden Collections sind im Übrigen einzeln oder in der hier besprochenen Sammlung (in einem Gatefold) zu haben.

Fazit: Für wen ist diese Veröffentlichung interessant? Prinzipiell für jeden großen Fan der Liverpooler. Du hast jedes Album im Schrank, die PastMasters und sogar das rote und blaue Album? Dann gehört diese Compilation auch dazu! Alle Anderen, die ihre Kenntnisse um das Vermächtnis der BEALTES nur über „Yellow Submarine“ oder „Help!“ definieren, können hier allerdings einen Bogen drum machen. Und für den „Jäger“ ungewöhnlicher Songs, im Zusammenhang mit einer tollen Aufmachung sollte diese Collection auch interessant sein. Ich für meinen Teil zähle mich zu den Fans und freue mich sehr über dieses Kleinod in meiner Sammlung.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THE BEATLES - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE BEATLES