Band Filter

Request did not return a valid result

THE BEAUTIFUL DISEASE - Have a nice Dream

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE BEAUTIFUL DISEASE
Title Have a nice Dream
Homepage THE BEAUTIFUL DISEASE
Label UNIDENTIFIED RECORDINGS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.3/10 (3 Bewertungen)

Ihr Fankreis ist klein und exklusiv. Die Musik warm, schräg, psychedelisch. Die Texte avantgardistisch. Das Artwork verspielt-morbide. THE BEAUTIFUL DISEASE ist ein Gesamtkunstwerk. Und mit „Have A Nice Dream“ führt das Trio Goellnitz/ Schaffer/ Carr das Konzept zur Perfektion.

Man hat sich allerdings wieder ein wenig von der schwebenden Eingängigkeit der letzten beiden Alben verabschiedet, der jüngste Silberling tönt etwas verstörender, disharmonischer, komplexer aus den Lautsprechern. Die Synthieflächen sind vielschichtiger, das Gitarrenspiel von Michael Schaffer verspielter. Die Stimme von Chris Goellnitz ist noch variabler und abwechslungsreicher eingesetzt. Was bleibt ist das psychotische Element, die Spur leisen Wahnsinns, die auch auf „Have A Nice Dream“ kultiviert wird. Geradezu gespensterhaft spuken die unterschiedlichsten Tonlagen durch „Ladybird“, flackern die Rhythmen asynchron im zehnminütigen „Blessmachine“.

Besonders begeistern immer wieder die deutschen Stücke wie „Blütenleicht“ oder „Planetenmelodie“, denn hier entfaltet sich Chris’ lyrisches expressionistisches Genie zur Gänze. Nur wenigen gelingt es, mit auf den ersten Blick unzusammenhängenden Aneinanderreihungen so dichte Bilder zu malen, so scheinbar leicht mit Worten zu jonglieren.
„Have A Nice Dream“ wirkt wie ein Laudanumrausch: Betörend, träumerisch, schwebend, halluzinogen. Die Träume dürften aber alles andere als leicht und nett sein… denn dieses Album ist ein irrer Geisterreigen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THE BEAUTIFUL DISEASE - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE BEAUTIFUL DISEASE