Band Filter

Request did not return a valid result

THE BRENDAN ADAMS GROUP - Better Days

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE BRENDAN ADAMS GROUP
Title Better Days
Homepage THE BRENDAN ADAMS GROUP
Label BOOMSLANG
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Passend mit dem ersten Anpfiff bei der Fußball-WM erscheint das dritte Album des Südafrikaners Brendan Adams, der gemeinsam mit seiner Band 14 entspannte Popsongs mit einer guten Portion Soul und auch einem Hauch afrikanischer Beats auf „Better Days“ verewigt hat. Dabei sind dem Singer-/ Songwriter, der im düsteren Cape Flat Ghetto aufgewachsen ist, die guten Tage nicht unbedingt zugeflogen. Von Kapstadt führte ihn der Weg über Großbritannien nach Zürich, wo er den Österreicher Alfred Vogel traf, der schon bald zum gleichberechtigten Partner der BRENDAN ADAMS GROUP wurde.

Für „Better Days“ haben sich die beiden zudem einige europäische und afrikanische Gastmusiker eingeladen und gemeinsam wurde mit viel Spielfreude agiert und der passende locker-leichte Soundtrack zum südafrikanischen Fußball-Sommermärchen ersonnen. Gleich der Titeltrack und Opener „Better Days“ lässt sich am besten als entspannter Easy-Listing-Beitrag klassifizieren und auch „It’s Not Over Now“ groovt rhythmusbetont durch die Boxen, ehe „You’re The Best“ flott voranschreitet. „No Taxi“ und „People With No Name“ präsentieren einen ernsteren Brendan Adams und insbesondere beim letztgenannten Track hört man die afrikanischen Wurzeln. Dafür klingt „Sunny Days Up Ahead“ wie ein erfrischender Cocktail, bei dem die Percussionfraktion die Eiswürfel musikalisch klirren lässt. Mit „Life’s A Dream“ setzt sich die entspannte Reise mit jazzigen Versatzstücken fort, ehe „Winter Words“ mit großem Besteck Melancholie und Zuversicht verbindet. Mundharmonika- und Orgelklänge eröffnen das entschleunigte „Sunset“ und auch „Little Star“ hält nichts von unnötiger Hektik, während zu guter Letzt bei „Any Other Way“ noch einmal im Midtempo mit den Füßen gewippt und dem Kopf genickt werden darf.

THE BRENDAN ADAMS GROUP ist irgendwo im magischen Dreieck zwischen JACK JOHNSON, BEN HARPER und JOHN BUTLER zuhause. Die afrikanischen Einflüsse sind so dezent, dass sie mit Sicherheit auch europäische Ohren nicht stören, wie überhaupt nichts am Sound der Kapelle stört. Wie eine sanfte Sommerbrise zieht die Musik am Ohr des Zuhörers vorbei, was sehr entspannend sein kann, bisweilen aber auch dazu führt, dass nur wenig hängen bleibt, weil auf Ecken und Kanten zugunsten der Eingängigkeit verzichtet wurde.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE BRENDAN ADAMS GROUP