Band Filter

THE BUSTERS - Waking The Dead

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE BUSTERS
Title Waking The Dead
Homepage THE BUSTERS
Label SKA REVOLUTION RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (3 Bewertungen)

Mit “Waking The Dead” präsentieren THE BUSTERS nunmehr ihr 13. Studioalbum und auch das Veröffentlichungsdatum (13.11) beweist, dass die Band nicht abergläubisch ist, sondern selbstbewusst auf ihr Können vertraut und das hat nach 22 Jahren im Musikgeschäft und einigen Umbesetzungen kein bisschen an Qualität verloren. „Erweck die Toten“ – bei der mitreißenden Ska Performance, welche die 10 Musiker aus Wiesloch in Baden-Würtemberg darbieten, sollte man sich nicht wundern, wenn wirklich ein paar „Leichen“ beginnen, ihre alten, modrigen Knochen zu dem immer wiederkehrenden Offbeat zu bewegen, aber natürlich werden die 16 Songs (plus Intro) auch die Lebenden mitreißen und zum tanzen und feiern bringen. Insofern kann man sich jetzt schon auf die anstehende Tournee freuen, da die Stücke auf dem Silberling zwar wirklich gut klingen, aber sicherlich live erst so richtig zur Geltung kommen, wie es bei THE BUSTERS eben immer schon war.

Obwohl von der Original Besetzung nur noch Stephan Keller am Piano, Markus „Schramme“ Schramhauser an der Orgel, Jesse Günther an den Percussions und Hardy Appich an der Trompete übrig geblieben sind und auch bei dieser Scheibe wieder 3 Personen abgesprungen sind (dafür aber Mathias Demmer an den Saxophonen nachgerückt ist), hat sich der Stil in all den Jahren nicht sonderlich verändert. Die Reggae-Einflüsse sind ein wenig zurück gegangen und es wirkt alles etwas frischer und flotter. Durch gesangliche Unterstützung der Schauspielerin Katharina Wackernagel bei vier Songs kommt zusätzlich frischer Wind in ein eingespieltes Team und man kann sich für die Zukunft nur wünschen, dass weitere Duette folgen. Bei dem Spielfilm „Résiste – Aufstand der Praktikanten“ ist die Band mit insgesamt 10 Stücken (vier von diesem Album) vertreten und allein das beweist schon, wie weit sich die Gruppe entwickelt hat.

Das Cover der CD bleibt ebenso alten Einflüssen treu, wie beim Booklet der ersten Scheibe „Ruder than Rude“ wird hier wieder ein Comic-Strip verwendet, aber auch hier merkt man deutlich den Fortschritt. Prägedruck sowie ein beigefügter Aufnäher machen das Werk auch optisch anspruchsvoll. „Waking The Dead“ – ein Album, das in keiner guten Ska Sammlung fehlen darf, eine Scheibe, welche den Fans die Freude und Begeisterung an der Musik vermittelt und auf eine bald folgende Live-Begegnung hoffen lässt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE BUSTERS