Band Filter

THE CASCADES - Spells and Ceremonies

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE CASCADES
Title Spells and Ceremonies
Homepage THE CASCADES
Label RABAZCO/ SOULFOOD
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.5/10 (2 Bewertungen)

“Mystic Rock ’n’ Roll Germany” prangt da in großen Lettern auf dem Einleger der neuen CASCADES-CD und der Text hält, was er verspricht. Schon zum dritten Mal überbringen uns die Bajuwaren einen Tonträger, der klassischen Goth Rock-Gesetzen unterliegt. Mittlerweile verfügt man auch über eine genügend große Fangemeinde und den einen oder anderen kleinen Clubhit („Hexen Einmaleins“). Natürlich hat man wieder im Berliner X-Ton Studio zusammen mit Hardy Fieting aufgenommen und produziert, warum sollte man so ein erfolgreiches Gespann auch auseinander reißen? Und die „Berliner Connection“ stand wieder mit Rat und Tat zur Seite, so fungieren neben Hardy von SCREAM SILENCE u.a. als Gastmusiker: „crazy“ Benni Cellini von der LETZTEN INSTANZ und Ben Richter (THANATEROS).

Herausgekommen sind 13 düstere Tracks in der typischen THE MISSION-Rezeptur (die ja auch einen Track namens „Sea of Love“ am Start haben!), allerdings mit etwas mehr Bombast und weniger Härte, richtig aggressiv werden die Gitarren nur selten. Die Melodielinien einiger Stücke wie z.B. beim Titelstück/ Opener erinnern schon sehr an Wayne Hussey und Co., ohne allerdings zum Plagiat zu werden. Und wer beherrscht das Spiel auf der Klaviatur der dunklen Klänge in Deutschland schon so perfekt? Mir gefallen besonders die immer mal wieder eingestreuten Elektro-Elemente wie bei den beiden treibenden „Ground Zero“ und „Disappointed“, die live sicherlich richtig fett abgehen werden. Dagegen stehen eher getragene Stücke („7 deadly Sins“), hier können dann die Räucherstäbchen entzündet werden. Pianoklänge im Stile von SCREAM SILENCE runden das schmackhafte Gebräu ab, welches fast ausschließlich auf englisch intoniert wird. Ausnahme: „Ihr werdet sein“ als UNHEILIGem Rausschmeißer mit Kinderchor, das Stilmittel könnte man ruhig häufiger einsetzen!

Super Innovativ kann man die „Zaubersprüche“ nicht nennen, aber genauso wie SECRET DISCOVERY hat man ein sehr gutklassiges Goth Rock-Album in den bekannten Genregrenzen angefertigt, welches treibende Passagen und Emotionalität miteinander verbindet. Damit wird man sich auf dem Markt konsolidieren, wofür nicht zuletzt die kleine Clubtour sorgen wird, die Anfang Mai ihren Lauf nehmen wird.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THE CASCADES - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE CASCADES