Band Filter

THE DANCE INC. - Legs and Arms

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE DANCE INC.
Title Legs and Arms
Homepage THE DANCE INC.
Label AUDIOLITH RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Nach dem ersten Durchgang, bei dem ich der Scheibe meine vollste Aufmerksamkeit widmete, legte ich sie beiseite und dachte: „Hard Stuff, das mach’ ich ein anderes Mal“. Sie landete mehrfach wieder im Abspielgerät für Silberlinge, fand aber undiskutiert auch immer wieder ihren Weg hinaus. Nicht, weil sie schlecht gewesen wäre, nein, nicht im Mindesten. Sie war – ganz einfach – etwas nichts sagend. Nun rezensiere ich sie doch (nach langer Zeit des Vor-mir-Herschiebens) und finde sie noch genau so wieder, wie ich sie beim letzten Mal beiseite gelegt hatte: Einfach flau, steril, keine Stimmung transportierend. Nicht abstoßend, nicht begeisternd, mich einfach kalt lassend. Die Promo-Ankündigung klang gut, wurde die Musik des Hamburger Trios THE DANCE INC. doch mit „Eleganz des Edelpops“ beschrieben. Welch Euphemismus! Eleganz ist ja zumeist etwas glatt, wenig Anstoß nehmend, klingt nur viel besser als „langweilig“, nicht wahr? Aber wie könnte man es den Promotern verdenken, ist das Ziel der Scheibe doch, verkauft zu werden, Gewinn zu bringen. Und das beim heutigen Zustand der Musikbranche, die beherrscht wird von Musikpiraterie und allzu oft verglichen wird mit einem Haifischbecken. Mutig also, sich in eben dieses Becken hinein zu werfen, wenn man eigentlich nichts hat, was man den bösen Haien entgegen zu setzen hätte.

Vielleicht ist der seichte 80s-Pop-Wave-Sound, der schwach an SOFT CELL oder DEPECHE MODE erinnert, ein gutes Meditations- oder Schlafmittelchen für Haie, wer weiß?! Besonders aufrüttelnd oder tanzbar finde ich jedenfalls diese Disco-Klänge nicht, auch wenn sie mich an Discokugeln und lange Wechsel farbiger Lichter erinnern mögen. Dabei lässt der Name des Produzenten aufhorchen, hat Tobias Levin doch schon KANTE, SLUT und TOCOTRONIC bearbeitet, drei wahre Größen hiesiger Musik – mit denen THE DANCE INC. weder musikalisch noch stimmlich mithalten können. Jan Elbeshausens Vocals könnte ich nicht – wie es sich für eine wirklich berührende Stimme gehört – aus hunderten heraushören, nicht wieder erkennen, nicht sagen: „Hey, ist das nicht der Typ, der bei THE DANCE INC. singt?“ Eigentlich schade, wenn das Ergebnis monatelangen Feilens, wie der Promotext es beschreibt, nur zu fade plätschernden Songs führt, die man anschließend kaum auseinander halten kann (weshalb ich an dieser Stelle auch nicht auf einzelne Tracks eingehen werde).

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE DANCE INC.