Band Filter

THE DEVIANT - Ravenous DeathWorship

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE DEVIANT
Title Ravenous DeathWorship
Homepage THE DEVIANT
Label TABU RECORDINGS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass die Norweger eine Newcomer-Band wären, die den alten Spirit von IMMORTAL und SATYRICON wieder aufleben lassen wollen. Schaut man aber genauer hin, stellt man fest, dass diese Jungs selbst aus eben dieser Zeit stammen. Denn die Vorgänger Band 122-STABWOUNDS hat vor 10 Jahren das kultige „The Deity of Perversion“-Album veröffentlicht, und Namen, wie Dolgar, E.N.Death und Blod kennt man nur zu gut von GEHENNA und FORLORN.

So wundert es dann nicht, dass man deutlich hört, wo die Jungs ihre Wurzeln haben. Nämlich im Black Metal der 90er. Da werden kalte Riffs ohne Ende abgefeuert, die 80er Soli fiedeln und die Drums pusten, was geht. Doch ganz den guten alten IMMORTAL entsprechend wird hier nicht einfach nur durchgehämmert, sondern auch sehr viel Wert auf Groove und Atmosphäre gelegt. Da folgt jedem Blast-Part auch eine Midtempo-Moshpassage und umgekehrt. Dazu variiert das Drumming auch gekonnt zwischen Geballer und vielen, vielleicht schon fast übertriebenen Spielereien in den langsameren Stücken.

Etwas zu wünschen übrig lässt bei diesem an sich ganz gelungenem Album die Produktion. Zwar sitzen die Riffs auf dem Punkt, und auch das Drumming klingt ordentlich. Doch bei letzterem nervt vor allem bei den verspielten Parts der Trigger-Sound. Der ist fast so über-künstlich, wie Hellhammers Getrommel auf „A Grand Declaration of War“, was aber die Leistung beider Drummer nicht schmälern soll. Auch der krächzende Gesang von Dolgar hätte etwas weniger in den Vordergrund gemischt werden können. Abbath, der für die Vocals hier deutlich Pate stand, wusste damals schon, warum er etwas in den Hintergrund gemischt wurde. Das klingt einfach dreckiger und dadurch passender.

Zwar ist der Sound auf „Ravenous DeathWorship“, wie gesagt, etwas klinisch ausgefallen. Dennoch sollten IMMORTAL und SATYRICON-Fans das ruhig mal abchecken!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE DEVIANT