Band Filter

THE DOITS - Northern Accents

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE DOITS
Title Northern Accents
Homepage THE DOITS
Label BILLION DOLLAR BABIES
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.3/10 (6 Bewertungen)

Schwedens Frauen sind blond, vollbusig und scheinbar wahre Herzensbrecher. Davon wissen THE DOITS ein… nein elf Lieder zu singen. Dabei sollte ihr eingängiger Gitarrenpop seine Wirkung bei den Frauen aber auch nicht verfehlen. Christoffer Lundquist (u.a. ROXETTE) hat am zweiten Album „Northern Accents“ mitgefeilt und ein paar unwiderstehlich lockere Beatpopnummern erschaffen.

Doch vor dem Vergnügen steht der Herzschmerz. „One more drink is to forget…“, „There she goes running off with your best friend…“ oder „I wish I was the best kiss you ever had“ sind typische Gesangszeilen, die phrasenhaft heruntergebetet werden wie Sonntags das Vaterunser. So klischeehaft beziehungsbelastet die Texte auch sind, so einfach gestrickt sind auch die Songs. Gängige Popschemen werden angewendet, um die elf 60s Beatpopnummern so eindringlich wie möglich werden zu lassen. Das gelingt ausnahmslos gut, „Little Heartbreakers“, „Imaginary girl“ oder „Caught me a fever“ sind unwiderstehliche Radiotitel, im Stile von TOM PETTY & THE HEARTBREAKERS. Derweil erinnert die Gesangsstimme eher an Craig Macintosh von den seligen DOGS DIE IN HOT CARS, schön kehlig mit Akzent croont diese über die Saitenschlagenden Instrumente.

Wer auf sonnendurchfluteten Gute-Laune-Gitarrenpop mit seichtmelancholischem Einschlag steht, wird mit den THE DOITS glücklich werden. Der Rest kann sich am kurzweiligen 60s Pop erfreuen, welcher so authentisch ist wie eine Karussellfahrt auf der Kirmes. Oder wie vollbusige, blonde, schwedische Frauen…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE DOITS