Band Filter

Request did not return a valid result

THE DUSKFALL - The dying wonders of the world

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE DUSKFALL
Title The dying wonders of the world
Homepage THE DUSKFALL
Label MASSACRE RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Haben wir es hier mit einer neuen Konsens-Platte zu tun, auf die sich womöglich alle Metaller einigen könnten? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn mit „The dying wonders of the world“ haben THE DUSKFALL ein schweres Kaliber in Stellung gebracht. Gleich mit dem Opener „Paradises into deserts“ bekommen wir es mit einem richtigen Hit zu tun, der sich langsam, dann aber gewaltig, in den Gehörgängen festsetzt. Trotz der komplett durch gegrowlten Vocals finden immer wieder kleine versteckte Melodien ihren Weg in die Songs. Dadurch unterscheiden sich THE DUSKFALL vom Gros ihrer Mitbewerber, was die Band dieses nötige Quäntchen eigenständiger macht. Wann gab es z.B. zum letzten Mal gleich im ersten Song (oder in überhaupt einem) ein richtiges Schlagzeug-Solo?

Auch ansonsten agiert das aus Finnen und Schweden bestehende Quartett abwechslungsreich und hochkarätig. Während Midtempo-Stampfer wie „Shadows and Cancer“ ein leichter AMON AMARTH-Geschmack umweht, werden bei Titeln wie „Some more sin on my burden“ oder „The option and the poison“ mächtige Thrash – Granaten präsentiert. Das Ganze garniert mit flinken Gitarren-Soli, die sich durchaus auch manchmal in ARCH ENEMY-Sphären duellieren. Mit „I´ve only got knives for you“ gibt es selbst zum Schluss noch ein Highlight, in dem sich Power-Riffs, orientalische Leads und hymnische Background Vocals mit einem gewissen Prog – Rock Flair verbinden, um daraus den ultimativen Rausschmeißer zu kreieren.

Von Seiten des Sounds gibt es auch keine Beschwerden, Daniel Bergstrand (Produzent von u. a. IN FLAMES und MESHUGGAH) hat die Songs in ein klares und druckvolles Klang-Korsett gesteckt, das nicht so maschinell wie viele andere Skandinavien Metal Veröffentlichungen klingt. Warum Nuclear Blast, bei denen das letzte Release erschienen war, dieses Kleinod aus den Händen gegeben haben, wird wohl auf ewig deren Geheimnis bleiben. Als Fazit bleibt mir festzustellen, dass eigentlich für jeden, der sich für harte Gitarren interessiert, etwas dabei sein sollte, um sich von THE DUSKFALL angesprochen zu fühlen. Absolute Empfehlung von meiner Seite!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THE DUSKFALL - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE DUSKFALL