Band Filter

Request did not return a valid result

THE ENCHANTED - For those who fall…

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE ENCHANTED
Title For those who fall…
Homepage THE ENCHANTED
Label GOLDEN LAKE PRODUCTIONS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Live sollen sie eine Wucht sein. Vernimmt man überall, kann man nachlesen. Und auch wenn sich nach der dritten Gallone pisswarmen englischen Ales so ungefähr alles recht gut anhört (die 50’s Hits aus der Jukebox; besoffene Karaokesänger; der Vorschlag der Frau mit Mundgeruch und dem kaputten Gebiss, noch zu ihr zu gehen): Das kann man dieser EP sogar anhören. Melodiös, eingängig und niemals zu anspruchsvoll ist die Musik – Fans von OASIS müssen sich nicht verkriechen, Death-Metal Liebhaber nicht die Augen verdrehen. Doch auf Platte sieht die Sache leider ganz anders aus.

Wollte man es freundlich formulieren, könnte man sagen, dass THE ENCHANTED wie eine gut abgehangene Blues-Band sind: Deren rohes und telepatisch sicheres Zusammenspiel lässt sich im Studio einfach nicht herstellen. Wenn man etwas ehrlicher veranlagt ist, lautet die Frage jedoch: Würden Sie dem Weddingsinger eine CD abkaufen? Der hat doch auch eine tolle Show, Bühnenpräsenz und ganz, ganz viele dufte Lieder! „For those who fall…“ ist nicht schlecht, nur eben gerade nicht wirklich gut. Das Logo der Band mit Pfeilen in alle Himmelsrichtungen deutet es bereits an: Man weiß nicht so recht wohin. Soll man böse und brachial rüberkommen oder den „Lads“ ein paar Mitgröhler zum Bier liefern? Die Seele offen legen oder es richtig krachen lassen? Unter diesen unbeantworteten Fragen leidet die ganze Scheibe. Auch der thematische Faden ist weder schwarz noch weiß, geschweige denn rot: Heidnisches, „True Metal“-Epik, Mystik, die Begegnung mit der Hölle. Sogar die Produktion wagt es nicht sich festzulegen. Etwas unausgegoren und schwankend bekommt sie den harten Passagen recht gut, während die einfühlsameren leiden. Darum überzeugen die ungeschönten Kehllaute im Opener „Where Fire burns“ auf ganzer Linie und klingen die sanften Stimmen des Rausschmeißers „Under the Hall of the Moon“ halbherzig und verstimmt.

Das Terrorizer Magazin hat sie zu ihren Darlings erklärt, deswegen müssen sich THE ENCHANTED um mangelndes Interesse keine Sorgen machen. Nachdem sie es in der Vergangenheit zunächst mit zwei Frontdamen versuchten (auch hier der spätere, zweifelnde Rückzug!), scheint sich das Line-Up nun mit der aktuellen Besetzung gefestigt zu haben. Wenn sie auf Tour in Eurer Stadt vorbeikommen, schaut auf jeden Fall vorbei. Doch lasst die CD lieber liegen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE ENCHANTED