Band Filter

THE GHOST OF A THOUSAND - This is where the fight begins

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE GHOST OF A THOUSAND
Title T
Homepage THE GHOST OF A THOUSAND
Label UNDERGROOVE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

“The Shape of Punk to come” Reloaded.

Endlich gibt es eine junge Band, die die von REFUSED ausgegebene Maxime einlösen will. Was die Jungs aus Brighton, UK, auf ihrem Debüt abliefern, ist wahrlich nicht von schlechten Eltern. Dieser wütende, angepisste Post-Hardcore-Punk, der wie ein kleiner Wirbelsturm durch die Boxen fegt, springt einen sofort an und lässt einem erst nach der gesamten Spielzeit wieder los. Danach kratzt man sich kurz am Kopf und drückt die Play-Taste gleich noch einmal. Irgendetwas ist also dran an dieser Band, die die britische Presse im Dreieck springen lässt.

Der Name REFUSED schwebt allmächtig über der Band, aber Formationen wie SNAPCASE oder THE BRONX können ebenfalls zu Rate gezogen werden. Dabei wird aber hemmungslos nach vorne gerockt, so dass man sofort Lust bekommt, sich die Jungs live anzuschauen. Produziert wurde dieses Bündel an Energie von Kurt Ballou, hauptamtlich Gitarrist bei der Hardcore-Legende CONVERGE. Dieser hat es geschafft, einen druckvollen Live-Sound auf CD zu bannen, der der Band unheimlich gut steht. Hier ist nichts zu glatt, das Schlagzeug peitscht nach vorne, jeder Schlag auf das Ride-Becken ist klar zu hören. Das Ganze fast ohne Over-Dubs und mit einem warmen analogen Sound versehen. Man wünscht sich wirklich öfter mal Platten zu hören, die solch eine „altmodische“ Ausstrahlung besitzen. TGOAT geben im Booklet die Maxime aus: „This record is a celebration of Rock ’n’ Roll and being young”. Dem kann man eigentlich nicht viel entgegensetzen, da sie es geschafft haben, diese Einstellung auf den Tonträger zu bannen. Dabei klingen sie trotz der offensichtlichen Einflüsse eigenständig und aufregender als viele Bands aus den US of A.

Ich denke wir werden nach diesem doch ein wenig kurz geratenen Einstand noch viel von dieser Bande hören. Ist zwar nur eine Kleinigkeit am Rande, aber dieser Wolf auf dem Cover erinnert mich doch ein wenig an das „King for a day…“- Cover von FAITH NO MORE.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE GHOST OF A THOUSAND