Band Filter

THE JULIANA THEORY - Deadbeat Sweetheartbeat

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE JULIANA THEORY
Title Deadbeat Sweetheartbeat
Homepage THE JULIANA THEORY
Label ABACUS RECORDINGS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

In Sachen Emo gehört diese 1997 in Western Pennsylvania gegründete „Side-Combo“ von ZAO-Gitarrist Brett Detar sicherlich zu den ersten. Und selbst ich muss gestehen, dass mir das „Emotion is dead“-Album mit Songs wie „If I Told You This Was Killing Me, Would You Stop?“ wirklich recht gut gefiel. Doch wie es auch mit der Vielzahl der anderen Emo-Bands passiert ist, geht der Erfolg auch an TJT nicht spurlos vorbei. Wo damals noch etwas aggressivere Sounds einflossen, findet man nun puren Pop/ Rock. Dieser verfügt aber über jede Menge Ohrwurm-potenzial. So gehen Songs wie “This is a Lovesong … for the Loveless“ oder das sehr groovige “Shotgun Serenade” gut ins Ohr und auch in die Beine. Da gibt es gefällige Refrains und viele Lead-Melodien, die sowohl an GOOD CHARLOTTE als auch an U2 erinnern. Alleine „My Heart is Soldier“, „This Valentine is no Saint“ und „French Kiss Off“ gehen etwas flotter zur Sache und „gedenken“ teilweise der doch forscheren Vergangenheit.

Ein an sich nettes Pop/ Rock-Album mit schönen Songs zum Nebenbeihören. Doch im Gesamtbild kommt „Deadbeat Sweetheartbeat” einfach zu brav und glatt daher. Da fehlen einfach die Ecken und Kanten, die einem Album dieses gewisse Etwas verleihen und damit vermeiden, dass es, so wie in diesem Fall, an einem vorbeiläuft.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE JULIANA THEORY