Band Filter

THE KINKS - The Journey – Part 2 (2CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE KINKS
Title The Journey – Part 2 (2CD)
Homepage THE KINKS
Label BMG
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

THE KINKS sind eine der größten britischen Rockgruppen aller Zeiten. Mit dem Erscheinen des zweiten Teils ihrer karriere-umspannenden Anthologie The Journey – Part 2 setzen sie die Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen ihrer eindrucksvollen und illustren musikalischen Reise fort.  Sie gelten neben den BEATLES, THE WHO und den ROLLING STONES als eine der erfolgreichsten britischen Bands der 1960er Jahre. Gleichzeitig zählen die KINKS zu den Urvätern von Punk und Britpop, Kapellen wie THE JAM und die PRETENDERS geben an, vom THE-KINKS-Sound maßgeblich inspiriert worden zu sein.

Nach „The Journey – Part 1“, der ersten Doppel-CD, die Hits wie „You Really Got Me“, „Waterloo Sunset“, „All Day And All of The Night“, „Supersonic Rocket Ship“ und „Dead End Street“ enthält, nehmen sich die beiden Gründungsmitglieder Ray und sein Bruder Dave Davies sowie der Anfang 1964 dazugestoßene Mick Avory jetzt die Singles, B-Seiten, Albumtracks und – besonders erwähnenswert – sechs neue RAY-DAVIES-Mixe inklusive dreier bislang unveröffentlichte Live-Auftritten aus dem New Victoria Theatre in London im Jahr 1975 vor. Als Beispiel sei an dieser Stelle das knackige „Everybody Is a Star (Starmaker)“ im 2023-Live-Mix genannt. Mit dabei sind aber auch Evergreens wie das temperamentvolle „Dedicated Follower of Fashion“ aus 1966, der tiefenentspannte „20th Century Man“, der 1971 das Licht der Plattenläden erblickte und aus dem Jahr 1965 das rhythmusbetonte „Till The End of The Day“. Aus dem gleichen Jahr stammen auch das dezent psychedelische „See My Frieds“ und das melodiöse „A Well Respected Man“, während das beschwingte „Sunny Afternoon“ aus 1966 genau das musikalisch wiedergibt, was der Titel verspricht. Nicht vergessen möchte ich natürlich den Song, den ich auf Part 1 so vermisst habe. Die Rede ist selbstverständlich vom ikonischen „Lola“, mit dem sich die KINKS unsterblich gemacht haben.

THE KINKS haben weltweit mehr als 50 Millionen Platten verkauft und wurden über eine Milliarde Mal gestreamt; sie erreichten fünf Mal die US Top 10 der Single-Charts, lieferten neun US Top 40 Alben ab, 22 UK Top 20 Singles / EPs und sechs UK Top 10 Alben – wobei vier der Longplayer mit Gold ausgezeichnet wurden. Neben zahlreichen Ehrungen und Auszeichnungen erhielten sie den Ivor Novello Award für „Outstanding Service To British Music“ und wurden in die „Rock & Roll Hall of Fame“ und die „UK Music Hall of Fame“ aufgenommen. Der mehrfach preisgekrönte, legendäre Frontmann Sir Ray Davies ist weithin als einer der größten britischen Songwriter anerkannt. Weshalb das alles so ist, beweisen die Herrschaften mit dieser Compilation eindrucksvoll. Wobei „The Journey – Part 1 & 2“ die erste Sammlung von KINKS-Tracks überhaupt darstellt. Die Lieder stammen von Alben wie „Face To Face“ (1966), „The Kink Kontroversy (1965)“, „Something Else“ (1967), „THE Kinks Are The Village Green Preservation Society“ (1968), „Lola Versus Powerman And The Moneygoround“ (1970), Muswell Hillbillies“ (1971), „Everybody’s In Show-Biz“ (1972), „Preservation Acts 1 & 2“ (1973/1974) und „A Soap Opera“ (1975) und wurden nicht nur liebevoll und sorgfältig remastered, sondern in eine neue Reihenfolge gebracht, die ein ‚großes Gesamtbild‘ ergeben soll.

„The Journey – Part 2“ ist als Doppel-CD, 2LP, digital und HD Digital erhältlich. Die physischen Formate enthalten ein besonderes Booklet mit Bandfotos und bemerkenswerten Track-by-Track-Notes, die von den bereits erwähnten Ray und Dave Davies und dem ehemaligen Drummer Mick Avory verfasst wurden.

Hier die Tracklist der Doppel-CD:

CD1

Die Welt um den Journey-Mann beginnt zu bröckeln, als sein Leben auf den Kopf gestellt wird.

  1. Till The End of The Day (1965)
  2. Preservation (1973)
  3. David Watts (1967)
  4. This Time Tomorrow (Alternate Take, 2020 Mix) (1970)
  5. A Well Respected Man (1965)
  6. Monica (1968)
  7. Scrapheap City (1974)
  8. He’s Evil (1974)

Der Journey-Mann wird von Geistern und einem dunklen Engel in die Irre geführt.

  1. Lola (1970)
  2. Sunny Afternoon (1966)
  3. Animal Farm (1968)
  4. Creeping Jean (1969)
  5. Two Sisters (1967)
  6. See My Friends (1965)
  7. Money Talks (2023 Mix) (1974)
  8. No Return (1967)
  9. Don’t You Fret (1965)

CD2

Unser Journey-Mann wird von den Geistern und Dämonen der Unterwelt verführt und ist auf der Suche nach seiner verlorenen Unschuld.

  1. I Need You (1965)
  2. Rainy Day In June (1966)
  3. Dedicated Follower of Fashion (1966)
  4. Where Are They Now? (2023 Mix) (1973)
  5. Wicked Annabella (1968)
  6. Alcohol (1971)
  7. Susannah’s Still Alive (1967)
  8. 20th Century Man (1971)
  9. Sitting By The Riverside (1968)
  10. Artificial Man (2023 Mix) (1974)

Als der Journey-Mann seine Angst überwindet, wandelt sich Verzweiflung in Freude. Wiedersehen mit alten Freunden.

  1. New Victoria Suite – Everybody’s a Star (Starmaker) (Live, 2023 Mix) (1975)
  2. New Victoria Suite – Slum Kids (Live New Victoria Theatre) (Live, 2023 Mix) (1975)
  3. New Victoria Suite – (A) Face In The Crowd (Live New Victoria Theatre) (Live, 2023 Mix) (1975)
  4. Holiday Romance (1975)
  5. Big Sky (1968)
  6. Lincoln County (1968)
  7. God’s Children (1971)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THE KINKS - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE KINKS