Band Filter

THE MACHETE - Untrue

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE MACHETE
Title Untrue
Homepage THE MACHETE
Label SPINEFARM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Finnen THE MACHETE schlagen sich mit ihrem Zweitwerk „Untrue“ einen Pfad durch den modernen Thrash-Dschungel. Und dass man Kollegen wie THE HAUNTED, MACHINE HEAD und 8361 ähnlich gelagerten Combos nacheifert, wird schon beim knapp-rasanten Opener „Human being Human“ klar. Der Schreihals käme auch bei größeren Combos ohne Probleme klar und die Instrumentalfraktion lässt nichts anbrennen. Lediglich der etwas schepprige Sound, vor allem im Schlagzeugbereich, hält da nicht ganz mit. Die latenten Psychedelic-Einflüge stellen zwar eine willkommene Abwechslung dar, nehmen allerdings ab und an auch überhand und lassen einen Song wie z.B. „Shatters“ etwas zu abgefahren wirken und zerstückeln ihn eher.

Straighteres Gekloppe wie „Blow by Blow“ läuft da schon besser rein. Fast schon in 70er-Prog-Gefilde wagt man sich mit dem sehr abgespaceten „No Solace“, das aber toll-melodischen Gesang enthält. Da dürfte der Otto-normal-Thrasher aber so seine Problemchen mit haben, steht in der Tradition der abgedrehten MACHINE HEAD-Songs. Dafür gibt´s dann mit „Ready for Blood“ stumpf und mit „Back for More“ fett einen auf die Rübe. Und so straight wie in „Life Sold“ sollten THE MACHETE mal öfter kloppen! Hab ich vom Debüt auch noch so in Erinnerung… haben vielleicht zu viel MESHUGGAH gehört in der Zwischenzeit die Jungs.

Schade, denn so wirkt „Untrue“ etwas zu zerfahren und unflüssig insgesamt. Wer allerdings seinen modernen Thrash Metal mit MESHUGGAH-Note mag, der kommt hier auf seine Kosten!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THE MACHETE - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE MACHETE