Band Filter

THE MUNITORS - Sleepless Careless Dreamless

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE MUNITORS
Title Sleepless Careless Dreamless
Homepage THE MUNITORS
Label FISHERMAN RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.3/10 (3 Bewertungen)

THE MUNITORS sind flügge geworden und haben ihre Heimat im Wetterau hinter sich gelassen, um in Frankfurt nicht nur zu studieren und ihrer Ausbildung nachzugehen, sondern auch in jeder freien Minute Musik zu machen. So ist dann auch die zweite EP von Julien Mauska (Gesang/Gitarre), Max Fritsch (Gitarre), Leon Woldt (Bass) und Tim Preuss (Drums) entstanden, die auf den Namen „Sleepless Careless Dreamless“ hört und fünf Songs des Quartetts präsentiert.

Der bunte Reigen wird mit „Harm“ von abwechslungreichen Indie-Klängen eröffnet, die dank des nachfolgenden „Wallis Collide“ alsbald zum Tanzen einladen. Die Gitarren stehen bei den Jungspunden klar im Fokus, doch das sachte groovende „Follow“ lässt ahnen, dass auch synthetische Versatzstücke Platz im MUNITORS-Sound haben. Nach diesem Anflug von Melancholie übernimmt „Blue & Green“ gut gelaunt, selbst wenn noch eine kleine Prise Schwermut in der Musik zu hören bleibt. Zum Schluss lassen es die Vier mit „Hush Hush“ jedoch live krachen und beweisen erneut Variantenreichtum.

„Sleepless Careless Dreamless“ wird zweifellos durch die unverwechselbare Stimme Mauskas geadelt, die zwischen weich und kraftvoll changiert und des Hörers Ohr mit rauen Untertönen überrascht. Dazu gesellen sich energetische Drums und fliegende Echogitarren. Mit viel Liebe zum Detail und zum Unperfekten schaffen THE MUNITORS ihren eigenen Indie-Alternative-Klangkosmos, den zu durchstreifen lohnt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE MUNITORS