Band Filter

THE PHOENIX FOUNDATION - Give Up Your Dreams

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE PHOENIX FOUNDATION
Title Give Up Your Dreams
Homepage THE PHOENIX FOUNDATION
Label MEMPHIS INDUSTRIES
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wer bei THE PHOENIX FOUNDATION an MacGyver, den Mann mit dem Schweizer Messer, denkt, liegt grundsätzlich nicht falsch, denn tatsächlich hat sich die Kapelle aus Wellington, um die es hier gehen soll, 1997 nach dem fiktiven Forschungsinstitut benannt, für das der besagte Helfer aus der Not 139 Episoden lang gearbeitet hat. Die Band aus Wellington in Neuseeland hat allerdings die Weltrettung auf dem Plan, sondern progressiven Indie-Rock, der mit „Give Up Your Dreams“ in die sechste Runde geht.

Gleich mit dem Opener „Mountain“ setzen dabei derart fesselnde Rhythmen ein, dass man sich dem vielschichtigen Sound der Kiwis kaum entziehen kann. Das gilt auch für das sich anschließende „Bob Lennon John Dylan“ (nein, die Schreiberin hat die Vornamen nicht durcheinander geschmissen), das mit viel Schmackes übernimmt, während „Playing Dead“ muntere Afro-Kraut-Grooves ins Rennen schickt. „Prawn“ und „Jason“ zeigen sich derweil von einer absolut entspannten Seite und mit „Celestial Bodies“ geht es ebenso tanzbar wie atmosphärisch weiter. Nahtlos übernimmt das rhythmusbetonte „Silent Orb“, das in fremde Sphären entführt, in denen vermutlich allerlei bunte Cocktails serviert werden, bevor das vergleichsweise ruhige „Sunbed“ den Hörer wieder erdet und der Titeltrack „Give Up Your Dreams“ in ähnlicher Weise fortfährt. Bleibt noch der pumpende Rausschmeißer „Myth“, der auch als musikalische Untermalung für Bilder aus fernen, unbekannten Galaxien taugen würde.

Der Gedanke an weit entfernte, noch zu erkundende Gegenden haftet im Übrigen dem gesamten Album „Give Up Your Dreams“ an. Die Musik von THE PHOENIX FOUNDATION hat etwas eigenwilliges, das ebenfalls erst noch erforscht werden will, aber das Zeug mitbringt, seinen Entdecker vom ersten Akkord an zu fesseln.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THE PHOENIX FOUNDATION - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE PHOENIX FOUNDATION