Band Filter

THE PIGHOUNDS - Hilleboom

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE PIGHOUNDS
Title Hilleboom
Homepage THE PIGHOUNDS
Label NOISOLUTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Hinter den PIGHOUNDS stecken die beiden Musiker Peter und Sandro aus Dortmund. Dem einen oder anderen werden die Herrschaften bereits mit den Kollegen von FITCHES über den Weg gelaufen sein, doch irgendwann ist der Stoner-Blues-Rock-Combo die Luft ausgegangen und Peter und Sandro haben entschieden, zu zweit als THE PIGHOUNDS weiterzumachen. Das war 2018 und es folgten zahllose Konzerte in Deutschland, der Schweiz und Italien. Als Gastmusiker halfen sie bei den befreundeten AMYJO DOH & THE SPANGLES aus, die 2019 als Support für die LIBERTINES auf Europa-Tour gingen. Und dann kam das berüchtigte Jahr 2020, das uns alle ausgebremst hat und auch bei den PIGHOUNDS zu einem jähen Ende der Live-Gigs führte. Ins Bockshorn haben sich Peter und Sandro jedoch nicht jagen lassen und stattdessen im Sommer ihr komplettes Equipment ins Auto gepackt und sich für eine Woche auf einem alten Bauernhof einquartiert, um dort die Songs von „Hilleboom“ aufzunehmen.

Die (unterstellte) frische Luft auf eben jenem Hof hat den Jungs zweifellos gutgetan, denn was die Herren da zu zweit fabrizieren, hat die Energie von mindestens vieren! Der Opener „Neon“ fackelt nicht lang und haut gleich mal ein kantiges Stück Musik raus, das tatsächlich wie eine riesige Neon-Reklame für den Sound der Ruhrpott-Rocker wirbt. In diesem Sinne drängt „Doing Doe“ straight nach vorn und auch das tiefenentspannte „Love Yourself“ frisst sich direkt ins Hirn. „Save Your Lies“ bringt eine bluesige Note ins ruppige Geschehen, bevor es mit „Rutger Hauer“ ab durch die Mitte geht. Die Energie, die hier durch die Boxen gejagt wird, möchte ich nur zu gern live erleben! Mit „AGAB“ legen THE PIGHOUNDS in bester Kopfnicker-Manier nach, ehe „Tree Pee“ mit viel Groove übernimmt. „Chairclimber“ sorgt im Anschluss abermals dafür, dass die Gehörgänge ordentlich durchgepustet werden und genauso gefällt mir das Duo auch am besten! Obwohl… „Milk & Honey“ lässt es vielleicht etwas ruhiger angehen, zeigt sich aber nicht weniger rau und mitreißend! Auf der Zielgeraden lassen es die Schweinehunde dank „Superstar“ noch mal amtlich krachen und auch der Bonus-Track „Youme“ macht keine Gefangenen.

Mit „Hilleboom“ ist THE PIGHOUNDS so etwas wie zeitgemäßer Grunge, gepaart mit Neunziger-Alternative und einem guten Schuss Blues Rock sowie wunderbar dreckigen Vocals gelungen. Ich bin mir sicher, dass die Protagonisten auf die Bühne gehören und warte auf den Tag, an dem dies wieder ohne Einschränkungen möglich ist! Eine Empfehlung an Fans von THE PICTUREBOOKS, DAILY THOMPSON, HODJA und HATHORS.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE PIGHOUNDS