Band Filter

THE POODLES - Devil In The Details

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE POODLES
Title Devil In The Details
Homepage THE POODLES
Label GAIN
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

In den zehn Jahren seit Gründung der Band konnten die schwedischen Hardrocker in ihrer Heimat mehrfach Edelmetall für ihre Produktionen einsammeln. Umfangreiche Touren u.a. mit HAMMERFALL, KROKUS oder GOTTHARD führten den Vierer quer durch Europa. Aktuell im Gepäck gibt es das sechste Studioalbum „Devil In The Details“.

Beim Opener „Before I Die“ geht ein bombastisches Intro mit wummernden Bässen in eine abwechslungsreiche Songstruktur über. Nicht nur der hörenswerte Refrain korrespondiert gut mit der leicht rauchigen Rockröhre von Sänger Jakob Samuel. „House Of Cards“ nimmt die Merkmale des Vorgängers auf und macht zudem durch ausgedehnte Gitarren-Soloparts auf sich aufmerksam. Die erste Single-Auskopplung „The Greatest“ präsentiert sich wie zu erwarten radiokompatibel und mit positiver Grundstimmung. Wer als Kontrast dazu auf düstere Klänge steht, wird mit „Crack In The Wall“ bedient. Wenn iIhr beim ersten Reinhören noch Zeit für drei Songs habt, dann sollten es die folgenden sein: „Everything“ als knackiger Party-Hardrock über eine verflossene Liebe, das stampfende „Need To Believe“ mit Ohrwurmpotential und genügend Disharmonien, um das Ganze nicht langweilig klingen zu lassen und zum Schluss den starken Rausschmeißer „Borderline“, bei dem ein eingängiger Refrain mit vergleichsweise harschen Gitarrenklängen konfrontiert wird.

Obwohl der Sound grundsätzlich das Prädikat druckvoll verdient, klingt die CD an manchen Stellen etwas überproduziert. Aber das bedeutet Jammern auf hohem Niveau. Das gutklassige Songwriting (kein Ausfall unter den 12 Tracks) und die spielfreudige Umsetzung sorgen für jede Menge Spaß und eine eindeutige Kaufempfehlung an die Fans melodischer Hardrock-Klänge.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THE POODLES - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE POODLES