Band Filter

THE PROTAGONIST - Songs of experience (Re-Release)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE PROTAGONIST
Title Songs of experience (Re-Release)
Homepage THE PROTAGONIST
Label RAUBBAU
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.8/10 (6 Bewertungen)

Geschlagene sieben Jahre brauchte Magnus Sundström für sein zweites Album “Songs of experience”. Doch das Warten sollte sich gelohnt haben. War „A rebours“ 1998 schon ein Meisterwerk der bombastischen Neoklassik, kann man das Folgewerk von THE PROTAGONIST wohl als „nicht von dieser Welt“ beschreiben.

„Songs of experience“, benannt nach einem Werk des englischen Dichters und Malers William Blake, ist musikalisch die Fortsetzung und vor allem Steigerung zu seinem Vorgänger. Zwar kommen noch rezitative Passagen mit Auszügen von eben Herrn Blake, Howard Philipps Lovecraft, William Shakespeare und Charles Baudelaire vor, sind aber nicht mehr so dominant wie bei „A rebours“. Bekanntester Vorträger ist Tomas Pettersson (ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO). Stattdessen haut einen der Bombast schlicht vom Hocker. Trommeln, die jedes feindliche Heer erzittern lassen und pompöse Orchestrierungen, an denen selbst Wagner seine wahre Freude hätte, sind die Zutaten für dieses epische Meisterwerk. Und als wären die acht Songs des Albums als Neuauflage nicht schon Freude genug, finden sich hier auch noch die drei Stücke der „Intermim“-EP (ebenfalls 2005) wieder. Damit wäre leider schon die Diskographie von THE PROTAGONIST vollständig. Bleibt zu hoffen, dass das Projekt eines Tages wieder erwacht. Sieben Jahre sind ja wieder um.

Diese Scheibe besteht eigentlich nur aus Anspieltipps. Martialisch besonders empfehlenswert sind aber „The sick rose“, „The hunt“, „Strife“ und vor allem „La fin de la journée“. Unbedingte Kaufempfehlung und für mich eines der besten Alben aller Zeiten.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THE PROTAGONIST - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE PROTAGONIST