Band Filter

THE RAMONA FLOWERS - Dismantle And Rebuild

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE RAMONA FLOWERS
Title Dismantle And Rebuild
Homepage THE RAMONA FLOWERS
Label DISTILLER RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Die RAMONA FLOWERS aus Bristol/UK schicken sich an, mit „Dismantle And Rebuild” ihr Debüt in die Plattenläden zu bringen, nachdem sie im vergangenen Jahr bereits mit drei Singles in Elektro-Indie-Kreisen punkten konnten.

Natürlich gibt es diese Songs auch auf der ersten Full Length zu hören. Etwa den hypnotischen Opener „Tokyo“ oder das hymnische „Brighter“, bei dem Sänger Steve Bird in enormen Falsett-Höhen unterwegs ist. Der Titeltrack „Dismantle And Rebuild” zeigt eine weichere, aber auch vertracktere Seite der RAMONA FLOWERS, bevor sich nostalgische Gitarrenakkorde und emotionale akustische Texturen bei der dritten Vorab-Single „Lust And Lies“ vermengen. „World Won’t Wait“ schließt sich mit dramatischen Melodien an, ehe das coole „Modern World“ bassbetont übernimmt. „Skeleton Key“ gefällt mit flirrender Elektronik, während das epische „Vultures“ rockigere Töne anschlägt und die rhythmusbetonte Indietronic von „Friend of The Madness“ auch den RADIOHEAD-Fan ansprechen dürfte. Derweil finden mit „So Many Colours“ dezent-jazzige Einflüsse in den Sound der Kapelle, die damit auch in jeder gut sortierten In-Bar ihre Daseinsberechtigung hat. Das finale „Like A Feather“ (feat. Lou Rhodes) setzt abermals auf Gefühl und dezente Elektronik – zweifellos Kernkompetenzen der Kapelle.

THE RAMONA FLOWERS waren bereits mit BASTILLE, dem BOMBAY BICYCLE CLUB, LAMB und FOXES in Großbritannien und Europa auf Tour. Damit sollte auch klar sein, für wen der durchaus gelungene Erstling „Dismantle And Rebuild“ infrage kommt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THE RAMONA FLOWERS - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE RAMONA FLOWERS