Band Filter

THE RHYMES - Elevator (EP)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE RHYMES
Title Elevator (EP)
Homepage THE RHYMES
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Im vergangenen Jahr haben uns die 2016 gegründeten THE RHYMES mit ihrem selbstbetitelten Langspieldebüt beglückt, jetzt legen die vier Indie-Rocker Tomas Karlsson, Erik Eklund, Oscar Lindeberg und Adam Ehlert aus Uppsala die EP „Elevator“ nach und bleiben dabei ihren hochenergetischen, ins Ohr gehenden Melodien treu.

Gleich beim Opener „Atomic Spring“ dachte ich, dass die Musik bestens für einen Nachmittagsslot auf einer Festivalbühne geeignet wäre. Das Stück animiert ebenso wie das nachfolgende „Get High Buy Clothes“ zum Tanzen und bringt so auch die verkatertsten Partypeople wieder in den Feiermodus. „Never Collide“ kommt zunächst ein wenig zurückhaltender daher, bringt jedoch am Ende den gleichen ansteckenden Drive mit wie seine Vorgänger. Eigentlich wären die Skandinavier letztes Jahr auch hierzulande auf Tour gewesen, doch coronabedingt musste die Konzertreise gecancelt werden. Vielleicht ist der finale Titel „Autobahn“ diesem Umstand gewidmet und möglicherweise ist der Sound deshalb auch eine Spur melancholischer.

Auf jeden Fall haben die Fans THE RHYMES mit einer Crowdfunding-Aktion vor dem Bankrott gerettet und zudem dafür gesorgt, dass „Elevator“ entstehen konnte. Belohnt wird die Anhängerschaft mit einem hörenswerten Appetithäppchen, das Lust auf mehr macht und von Sänger Tomas so charakterisiert wird: „Es klingt wie die WANNADIES, die BRUCE SPRINGSTEEN im Olympiastadion supporten.“ – THE WANNADIES waren übrigens eine schwedische Power-Pop-Band, deren größter Hit der „You And Me Song“ war, welcher durch seine Verwendung im Soundtrack zu „William Shakespeares Romeo + Julia“ bekannt wurde. Es gibt schlechtere Referenzen…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THE RHYMES - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE RHYMES