Band Filter

THE SLAPSTICKERS - Rocket

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE SLAPSTICKERS
Title Rocket
Homepage THE SLAPSTICKERS
Label BONN BOOM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Seit inzwischen zwölf Jahren sorgen THE SLAPSTICKERS aus Brühl für Bewegung und standen bereits mit Genregrößen wie den BUSTERS, den TOASTERS, MADNESS, LAUREL AITKEN und den SKATALITES auf der Bühne. Inzwischen gibt es fünf Studio- und ein Live-Doppelalbum, denen sich jetzt die sechste Studioausgabe namens „Rocket“ anschließt.

In klassischer Ska-Besetzung mit Gesang, Schlagzeug, Bass, Gitarre, Hammondorgel und einem vierköpfigen Bläsersatz lassen es die neun SLAPSTICKERS ordentlich krachen. Den Anfang macht das rockig-traditionelle „Not Anyone Else“, dann geht’s groovend mit der Hammondorgel Richtung „The Boys Are Back“, bevor „Take A Ride“ Jamaica-Feeling aufkommen lässt. Ein ganz neues Gewand hat der CAMOUFLAGE-Klassiker „Love Is A Shield“ bekommen. Deutlich treibender als das Original wird der Song die Ska-Dancefloors mit Sicherheit füllen. Überhaupt ist die ganze Scheibe wie nicht anders zu erwarten ein Zappel-Garant, auch wenn es wie bei „Music“ mal ein bisschen ruhiger zugeht. Dafür gibt es bei „Desperado II“ oder „Underwater Love“ verstärkten Dance-Groove, den „A Midsummer Night’s Dream“ mit romantischen Reggae-Klängen ablöst. „The Zoo“ setzt erneut auf Tempo, während „Not The One“ wieder gemächlichere töne anschlägt. „Palermo 2007“ gefällt mit basslastigem New Swing, dann gehen THE SLAPSTICKERS ganz neue Wege und setzen als erste Ska-Band überhaupt beim finalen „Rudeboy’s Symphony“ ein Streichquartett ein. Neben „Love Is A Shield“ mein Favorit.

Für Ska-Liebhaber eine absolute Empfehlung. THE SLAPSTICKERS gehen mit einer solchen Spielfreude und Frische ans Werk, dass es schwierig ist, die Beine still zuhalten. Dabei vertrauen sie nicht blind auf altbewährte Versatzstücke, sondern wissen geschickt bewährte Stilmittel mit neuen Ideen zu kombinieren.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE SLAPSTICKERS