Band Filter

THE SUGARHILLS - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE SUGARHILLS
Title s/t
Homepage THE SUGARHILLS
Label MEYER RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Auch wenn man es kaum glauben mag: Es gibt auch heute noch so etwas wie moderne Märchen. Die Geschichte um die SUGARHILLS klingt zumindest wie ein selbiges. Peggy Sugarhill, die mit ihrem Debütalbum die Rockabilly-Szene im Sturm eroberte und als erste „lebende“ Person bei dem legendären Bear Records unter Vertrag genommen wurde – doch, o weh, dann wurde sie krank, kämpfte, rappelte sich wieder hoch um ihrer großen Leidenschaft, der Musik, weiter zu frönen. Und Till Kersting, ihr Partner und ebenso ein begnadeter Musiker, stand ihr ritterlich bei. Und nun stehen die beiden zusammen auf der Bühne. Und das ist nun nicht das Happy End, sondern eine neue Episode in der Geschichte zweier Ausnahme-Musiker. Wer nun dahergeleiertes, einfühlsames Songwriter-Gedudel erwartet, wird enttäuscht: Dieses Paar spielt reinen Rock’n‘Roll, in allerbester Tradition. Unplugged, rau und authentisch.

Das Paar rockt sich so durch zwölf Stücke, die es in sich haben – von dem legendären „Rockabilly Music Is Bad“ über Neuinterpretationen von Klassikern wie „Tainted Love“ oder „Sixteen Tons“ bis hin zu der Ballade „Why“ wird hier dem Hörer und der Hörerin alles geboten, was das Herz höher schlagen lässt und die Füße zum Wippen bringt. Bei „Unknown Stuntman“ werden Bilder lebendig, ist dies doch bekanntermaßen der Titelsong zu der Serie „Colt Seavers – ein Colt für alle Fälle“, und mit diesem Song erwecken die SUGARHILLS alte Erinnerungen.

Sicherlich wird der eine oder die andere von dem Arrangement mit Gitarre und Gesang nicht gänzlich überzeugt werden können, doch wer sich auf dieses Abenteuer einlässt, wird schnell von der Musik dieses dynamischen Duos mitgezogen. Und wenn sie nicht gestorben sind, rocken sie noch…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE SUGARHILLS