Band Filter

Request did not return a valid result

THE TALLEST MAN ON EARTH - I Love You. It’s A Fever Dream

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE TALLEST MAN ON EARTH
Title I Love You. It’s A Fever Dream
Homepage THE TALLEST MAN ON EARTH
Label RIVERS / BIRDS RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Es ist vier Jahre her, dass der schwedische Singer-Songwriter Kristian Matsson, den die meisten wohl besser als THE TALLEST MAN ON EARTH kennen, sein letztes reguläres Album „Dark Bird Is Home“ rausgebracht hat. Seitdem experimentierte der tatsächlich nur 1,75m große Kristian mit alternativen Veröffentlichungsmodellen, so wie bei der letztjährigen Kombination aus Videoreihe und EP, die den Namen „When The Birds Sees The Solid Ground“ trug. Mit „I Love You. It’s A Fever Dream“ gibt es jetzt wieder ein klassisches Album auf die Ohren, das von Matsson im Alleingang produziert wurde.

Wie zu erwarten war, bestechen die zehn Songs auf der fünften Langrille seit dem 2008er Debüt „Shallow Grave“ durch handgemachte Musik, die sich auf das Wesentliche fokussiert und auf diese Weise dem geneigten Hörer Raum gibt, sich den eigenen Träumen und Gedanken beim Abspielen der Lieder hinzugeben. Der Opener „Hotel Bar“ verfügt ebenso wie das nachfolgende „The Running Styles of New York“ über ein gerüttelt Maß an Melancholie und wer beim Genuss dieser kleinen Preziosen an den frühen BOB DYLAN denkt, ist mit dieser Meinung zweifellos nicht allein. Eines meiner Highlights ist das zu Herzen gehende „There’s A Girl“, aber auch das beschwingte „My Dear“ weiß ebenso wie das verträumte „What I’ve Been Kicking Around“ zu gefallen. Ein wenig temperamentvoller präsentiert sich „I’m A Stranger Now“, ehe „Waiting For My Ghost“ mitsamt Mundharmonika erneut etwas ätherisch wirkt und „I’ll Be A Sky“ mit intensivem Fingerpicking und emotionalem Gesang auf sich aufmerksam macht. „All I Can Keep Is Now“ bringt eine sommerliche Leichtigkeit mit, der mit dem finalen Titeltrack „I Love You. It’s A Fever Dream“ ein sentimentaler Schlusspunkt entgegensteht.

Der 36-jährige Kristian Matsson führt neben BOB DYLAN auch FEIST, BON IVER, OKKERVIL RIVER und die AVETT BROTHERS als wichtige Einflüsse für seine musikalische Entwicklung an. Wer die Musik dieser Künstler schätzt, ist auch bei THE TALLEST MAN ON EARTH und „I Love You. It’s A Fever Dream“ bestens aufgehoben. Im Übrigen muss sich der aus Dalarna im Herzen Schwedens stammende Musiker hinter seinen Vorbildern schon lange nicht mehr verstecken, was er nicht erst mit seinem jüngsten Streich bewiesen hat.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE TALLEST MAN ON EARTH