Band Filter

Request did not return a valid result

THE TOXIC AVENGER - Romance & Cigarettes

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE TOXIC AVENGER
Title Romance & Cigarettes
Homepage THE TOXIC AVENGER
Label ROY MUSIC
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (2 Bewertungen)

Kennt noch jemand den „Toxic Avenger“? Wahrscheinlich nicht, insbesondere weil dieser Low-Budget-Horrorfilm-Held aus den Achtzigern bei uns „Atomic Hero“ hieß. Möglicherweise hielt man sich in Frankreich an das Original, auf jeden Fall fühlte sich Simon Delacroix vom Troma-Helden angesprochen und gab seinem Elektro-Pop-Projekt eben diesen Namen. Vor zwei Jahren erschien das TOXIC-AVENGER-Longplay-Debüt „Angst“, jetzt folgt mit „Romance & Cigarettes“ der zweite Streich.

Selbiger kommt als Mischung aus Elektro und 80er-Jahre-Radio-Pop daher, wobei der titelgebende Opener, der gemeinsam mit dem französischen Sänger José Reis Fontao (STUCK IN THE SOUND) eingespielt wurde, direkt zum Tanze bittet. Auch „Say My Name“ lässt jede Menge tanzbares Eighties-Feeling wieder aufleben, ehe sich „Speed“ clubbigen E-Sounds zuwendet. Mit viel Drama und Gewummer schließt sich „Chase I“ an, während „Something Evil“ elektronisch verbrämten Schmusepop abliefert. Bass-Gefrickel im Highspeed-Modus verbirgt sich hinter dem Intrumental-Titel „€Y€$“, wohingegen „In The Meantime – Run/Hide“ im weitesten Sinne ein Cover von „Bette Davis’ Eyes“ (im Original von KIM CARNES) ist. Allerdings dient dieser Hit der frühen Achtziger Jahre nur als Einleitung für weitere elektronische Soundtüfteleien, die ihre Fortsetzung in „Chase II“ und „Into The Sun“ finden. Den verwobenen Klanglandschaften werden mit „In The Sun“ wabernde Synthie-Flächen zur Seite gestellt, die wiederum bei „This Means War“ von knackigem Elektropop abgelöst werden. Bleiben noch die „Artificial Lights“, die auf der Zielgeraden mit französischem Sprechgesang sowie coolen Keyboards einhergehen.

Der 31-jährige TOXIC AVENGER legt seinen Schwerpunkt ganz klar aufs Elektro-Handwerk. Manches taugt dabei durchaus fürs Radio, anderes kommt eher speziell daher. Dabei ist auch nicht alles ist für den Dancefloor geeignet, dafür zeigt sich „Romance & Cigarettes“ aber durchaus abwechslungsreich – man sollte jedoch eine gewisse Affinität für die Eighties und Synthesizer haben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE TOXIC AVENGER