Band Filter

THE TRANSISTERS - How to irritate People

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE TRANSISTERS
Title How to irritate People
Label AFMUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Bei den zahlreichen Net-Labels, die es inzwischen gibt, ist es wie bei einer Diamantmine. Man wühlt und wühlt, aber ein richtiger Treffer findet sich eher selten. Die Duisburger afmusic-Schmiede fing vor ein Paar Jahren ebenfalls so an. Inzwischen gibt es ausgewählte Veröffentlichungen, die richtigen Treffer quasi, auch als „reale“ Alben. Die zweite Veröffentlichung von THE TRANSISTERS ist solch ein Fund, wobei man hier aber auch meinen könnte, ein Starkstromkabel erwischt zu haben.

„How to irritate People“ scheppert nämlich von der ersten Sekunde ohne Unterbrechung los, bis nach leider nicht einmal 30 Minuten plötzlich Schluss ist. Damit sorgen die vier Jungs aus Venedig auf jeden Fall für Irritation beim Hörer. Über neun Songs rocken sie sich durch das Album, dass es einem fast die Sprache verschlägt. Ruhige Momente sucht man hier vergebens. Stattdessen gibt es sägende E-Gitarren, Bassspiele und eine leicht verzerrte Stimme, und darüber hinaus ein Paar wenige elektronische Elemente. THE TRANSISTERS nennen als Einfluss Bands wie JOY DIVISION, P.I.L. und THE FALL. Und vor allem an die treibenderen Stücke der Kultband um Ian Curtis erinnert der selbstbetitelte „Electromagnetic (New) Wave“ an der einen oder anderen Stelle. Live haben die vier Jungs aus Italien bereits halb Europa gerockt, unter anderem schon mit den RAVEONETTES und den KAISER CHIEFS. Wenn der Sound live nur annähernd so ist wie im dem Studio, dann hat dort sicherlich die Bühne gebrannt.

„How to irritate People“ ist ein gelungenes und fettes Indie-Rock-Brett, mit Anleihen an New Wave und Punk. Leider ist die Spielzeit von gut 25 Minuten viel zu kurz und man könnte monieren, dass die einzelnen Kompositionen sehr ähnlich klingen, übrigens auch im Vergleich zum Debüt „Under Control“ aus dem Jahre 2008. Aber daran wagt man während des Hörens gar nicht denken, der Gedanke kommt erst, wenn der Stromschlag nachgelassen hat.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE TRANSISTERS