Band Filter

THE TRUE SYMPHONIC ROCKESTRA - Concerto In True Minor

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE TRUE SYMPHONIC ROCKESTRA
Title Concerto In True Minor
Label FASTBALL MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.8/10 (4 Bewertungen)

Die Verbindung von Klassik und Metal ist ja nicht neu, in der Form wie bei dem vorliegenden TSR-Projekt aber wohl schon. Denn 2 weltbekannte Klassik-Tenöre (Thomas Dewald und Vladimir Grishko) haben wohl noch nie ein ganzes Album mit einge-metal-ten Klassikern und Klassikstücken eingesungen, zudem noch mit einem der ganz großen Metal-Barden zusammen:James LaBrie (DREAM THEATER)! OK, es gibt definitiv eine Menge bessere wie LaBrie, aber durch DREAM THEATER ist er wohl auch der bekannteste (auch außerhalb des reinen Metals halt).

Eingespielt wurden die 21 verkürzten Songs von Künstlern und Produzenten aus Deutschland/ Kanada/ Russland und der Ukraine. Das geht von Opern-Klamotten wie „Nessun Dorma“, „La Donna e Mobile“ oder „O Sole Mio“ über Songs aus Cats („Memories“) und der West Side Story („Tonight“, „America“) bis zu Traditionals („Cielito Lindo“, kennt beim hören jeder!) und Pop-Songs („Dein ist mein ganzes Herz“!). „O Sole Mio“ ist dabei dreist mit einem FEAR FACTORY-Riff/ Drum-Klau versehen. Das ist alles ganz geil präsentiert und produziert, lediglich der Schlagzeugsound hält dem musikalischen Anspruch des Projekts nicht stand. Wer damit nun direkt angesprochen werden soll, weiß ich aber auch nach dem 10.Hören nicht! OK, Metalfans werden schon gefallen dran finden, da vor allem die Gitarren meistens schön fett braten und LaBrie mitsingt. Klassik- und Musicalanhänger hingegen müssen schon sehr open-minded sein, um hier Zugang zu finden.

Die seit 2000 geplante Aktion, das Beste aus dem Repertoire der 3 Tenöre(Pavarotti/ Domingo/ Carreras) in Rock-Versionen zu verzapfen, ist somit nun endlich gelungen und verdient Euer Gehör!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu THE TRUE SYMPHONIC ROCKESTRA