Band Filter

Request did not return a valid result

THE WOMBATS - This Modern Glitch

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THE WOMBATS
Title This Modern Glitch
Homepage THE WOMBATS
Label 14TH FLOOR RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Die WOMBATS aus Liverpool gehören momentan zu den angesagtesten Indie-Bands, die es problemlos schaffen, jeden Dancefloor mit ihren Songs in Verzückung zu bringen. Seit der Bandgründung 2003 haben Dan Haggis (Drums), Matthew „Murph“ Murphy (Sänger und Gitarrist) und Tord Øverland Knudsen (Bassist) vor rund einer Million Zuschauern gespielt und jede Menge Songs veröffentlicht, ohne die ein Abend im Independent-Tanzpalast gar nicht denkbar wäre. THE WOMBATS sind halt ähnlich wie die namensgebenden australischen Beutelsäuger nachtaktiv und entsprechend fällt auch ihre Musik aus, die es bisher nur auf dem Debüt „A Guide To Love, Loss And Desperation“ zu hören gab.

Ganz ähnlich ist auch der Sound auf dem Nachfolger „This Modern Glitch“ ausgefallen. Typisch britisch, sehr tanzbar und treibend. So startet bereits der Opener „Our Perfect Disease“, dem sich die tanzflächenerprobte Vorab-Single „Tokyo (Vampires And Wolves)“ mit Ohrwurmcharakter anschließt. Die zweite Auskopplung „Jump Into The Fog“ präsentiert sich eine Spur ruhiger, frisst sich jedoch ebenso schnell ins Hirn und auch der Nachfolger „Anti-D“ weiß mitsamt Streicher-Einlagen zu gefallen. Murph preist sich hier selbst als Anti-Depressivum an und zumindest kleinere Gefühlsschwankungen sollten mit „This Modern Glitch“ nebenwirkungsfrei erfolgreich zu behandeln sein. Mit „Last Night I Dreamt…“ zieht das Tempo wieder ein wenig an, bevor die Synthie-Rocknummer „Techo Fan“ mit Stakkato-Rhythmen keinen Fuß mehr still stehen lässt. Verspielt geht’s mit „1996“ weiter, um bei „Walking Disasters“ wieder in den straighten Tanzmodus zu verfallen. „Girls/Fast Cars“ und „Schumacher The Champagne“ komplettieren die Songauswahl mit – wie könnte es anders sein – weiteren Dancefloor-Aspiranten, wobei der letztgenannte Track auch den richtigen Sound für eine Fußballhymne mitbringt. Oder ob des „Schmacher“ im Titel doch eher Formel 1? Nun ja, mit diesem Namen ist in der Rennszene wohl eher kein Blumentopf mehr zu gewinnen, da helfen auch keine Siegersongs.

Aber mit „This Modern Glitch“ wird der flotte Dreier vom britischen Eiland jede Menge neue Fans und insbesondere Mädchenherzen gewinnen. Dass der WOMBATS-Mucke dabei im Grunde ein ganz einfaches Rezept zugrunde liegt, welches Bassist Tord so umschreibt: „Man nehme Electro und Grunge und kombiniere mit dem, was wir auf dem ersten Album hatten, und voilà, so ist das neue Album“, spielt dabei überhaupt keine Rolle. Es funktioniert und macht gute Laune. Was will man da noch mehr, außer dass die unbarmherzige Deckenbeleuchtung in der Disse nie angehen soll?

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THE WOMBATS - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE WOMBATS