Band Filter

THIRTEEN DAYS - Start It Now

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THIRTEEN DAYS
Title Start It Now
Homepage THIRTEEN DAYS
Label FINEST NOISE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.9/10 (11 Bewertungen)

Die Cineasten unter den Terrorverlag-Lesern werden bei THIRTEEN DAYS zunächst an den gleichnamigen Film über die 13-tägige Kubakriese unter John F. Kennedy denken. Tatsächlich haben wir es bei THIRTEEN DAYS allerdings mit einer Powerpop-/ Poppunk-Kapelle aus dem Süden Österreichs zu tun, die allerdings problemlos auch an einem amerikanischen College zu Hause sein könnten.

Die vier Jungspunde aus Klagenfurt geben mit ihrem Opener und Titeltrack „Start It Now“ unmissverständlich die Richtung vor: Auf dem Programm steht eingängiger Poppunk mit knackigen Gitarrenwänden, der in 3-Minuten-Taktung schnell in Ohr und Bein geht. Damit sind THIRTEEN DAYS stilistisch nahe an Ami-Bands wie BLINK 182, GOOD CHARLOTTE oder auch den ALL-AMERICAN REJECTS. Das dürfte der vermutlich ziemlich jungen Zielgruppe, die auch auf Teenie-Komödien a la „American Pie“ steht, nur recht sein. Deshalb spielt es weiter keine Rolle, dass der Sound im Grunde nur wenig Variationen mitbringt. „Memories Remain“ startet zwar mal mit einer Akustikgitarre, so dass man einen kleinen Moment glauben könnte, jetzt käme die Ballade zum Mädels angraben, doch THIRTEEN DAYS belassen es diesbezüglich bei wenigen Tempobeschränkungen und hauen stattdessen beim finalen „The End“ sogar noch ein paar harte Riffs auf ihren Langäxten raus.

Sicher keine Offenbarung, aber immerhin sauber produziertes Handwerk für die Skateboard-Fraktion.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THIRTEEN DAYS - Weitere Rezensionen

Mehr zu THIRTEEN DAYS