Band Filter

THREAT SIGNAL - Under Reprisal

VN:F [1.9.22_1171]
Artist THREAT SIGNAL
Title Under Reprisal
Homepage THREAT SIGNAL
Label NUCLEAR BLAST
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

Es gibt also doch noch diese kleinen Wunder… So haben die kanadischen Modern Metaller von THREAT SIGNAL ihren ersten Song über ein Internet-Portal zum Download bereitgestellt, und „Rational Eyes“ hat so positives Feedback von den Fans bekommen, dass Nuclear Blast aufmerksam wurden und auch FEAR FACTOR-Basser Christian Olde Wolbers aufhorchte. Mit einem Top-Label und einem klasse Musiker als Produzenten fehlten nun eigentlich nur noch weitere tolle Stücke, um diesen Traum eines jeden jungen Metal-Musikers Wirklichkeit werden zu lassen.

Und solche Songs bietet „Under Reprisal“ en Masse. Frisch, unverbraucht, verspielt und dennoch zielsicher, spielerisch top und einfach gut stellt sich das Quintett vor. Dabei vereinen sie frischen und modernen Metal im Stile von z.B. MNEMIC mit hartem Thrash der Marke SHADOWS FALL und schmecken das noch mit einer gehörigen Portion FEAR FACTORY-Atmosphäre ab. Dies ergibt einen doch eigenen Stil, der zwar den erwähnten Bands ähnelt, diese aber nicht kopiert, sondern neu interpretiert. So gibt es u.a. mit „Counter Balance“ einen straighten Rocker, mit „One last Breath“ einen modernen Thrash-Kracher und mit dem obergenialen „A New Beginning“ einen potenziellen Clubhit mit einer herausragenden Melodie und Ohrwurm-Refrain. Und da haben wir schon die beiden Haupt-Gründe für diese tolle Platte. Während die Rhythmus-Fraktion den Songs als solides Fundament dient, sorgt Kyle mit seinen fetten Riffwänden und den tollen Soli für einen mörderischen Mosh-Faktor, und Sänger Jon brilliert mit einer Top-Leistung, sowohl bei den krassen Shouts als auch bei den atmosphärisch cleanen und auch mal energischen Gesang-Passagen. Da macht es auch nichts aus, wenn man mehr als einmal an Burton C. Bell (FEAR FACTORY) und Brian Fair (SHADOWS FALL) erinnert wird. Nun sind die beiden Ausnahme-Sänger also nicht mehr alleine an der Spitze. Und selbst nach x-maligem Hören werden die Songs nicht eintönig oder langweilig, was absolut mehr als die halbe Miete heutzutage ist.

Wie schon erwähnt hat sich der FF-Basser Christian selbst als Produzent angeboten und bei seinem ersten Job (bislang hatte er nur FF-Platten abgemischt) einen wirklich fetten Sound auf die Platte gebrannt! So wird „Under Reprisal“ ein Muss-Kauf für alle, die auf frischen und gut gezockten Metal stehen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

THREAT SIGNAL - Weitere Rezensionen

Mehr zu THREAT SIGNAL