Band Filter

TIN FOIL PHOENIX - Living in the Shadow of the Bat

VN:F [1.9.22_1171]
Artist TIN FOIL PHOENIX
Title Living in the Shadow of the Bat
Homepage TIN FOIL PHOENIX
Label ROADRUNNER/ 604 RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Ok, das muss man erstmal auf die Reihe kriegen. Normalerweise garantieren Platten vom Roadrunner Label meistens Mucke, die ordentlich auf die Glocke geht, und dem Bandnamen nach zu urteilen, hätte ich die Jungs auch prompt in die Metalcore-Ecke gestopft, doch so kann man sich irren.

Denn die Jungens aus Winnepeg setzen ihre musikalischen Vorlieben um, die zum Großteil aus Prog Rock-Songs und Hip Hop bestehen. So kommt „Neopolitan“ gleich als ruhiges Akustik-Stück daher, dessen Text in Spoken Words dargeboten wird und so etwas an THE STREETS erinnert. Der melodische Ohrwurm-Refrain macht diesen Song dann zu einer durchaus radio-kompatiblen Single. Etwas rockiger geht es mit „We’ll get to Venus“ zugange, dessen Riffs durchaus in die Grunge-Richtung gehen. Bei „Rum Hush the Motorcade“ kommen die bereits erwähnten Hip Hop-Einflüsse zum Tragen, wobei auch hier dann wieder der melodische Grunge Refrain dominiert. Warum allerdings Schauspieler James Spader („Sex. Lügen & Videos“, „Mannequin“, „Stargate – Die Serie“) einen eigenen Song gewidmet bekommt, wird wohl auch ewig ein Geheimnis der Band bleiben. Entdeckt wurden TIN FOIL PHOENIX übrigens von NICKELBACK-Chef Chad Kroeger, der die Band nicht nur gleich für sein eigenes Label 604 Recs. signte, sondern dem Fünfer auch gleich tatkräftig bei der Produktion unter die Arme griff, was man auch an dem gelungenen Sound erkennt.

NICKELBACK sind auch gleich ein gutes Stichwort, denn Fans dieser Band und auch von INCUBUS oder auch RED HOT CHILI PEPPERS sollten hier absolut mal ein Ohr riskieren. „Living in the Shadow…“ ist eine durchaus gelungene Begleitmusik für einen ruhigen Sonntag-Nachmittag.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu TIN FOIL PHOENIX