Band Filter

TO/DIE/FOR - Jaded

VN:F [1.9.22_1171]
Artist TO/DIE/FOR
Title Jaded
Homepage TO/DIE/FOR
Label NUCLEAR BLAST
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

In Finnland schießen die Gothic Metal Bands wie Pilze aus dem Boden. Von daher verdient es schon Respekt, wenn eine Formation wie TO/ DIE/ FOR bereits ihr drittes Album vorlegt. Denn eigentlich ist der musikalische Spielraum in diesem Genre arg begrenzt und H.I.M. nehmen z.B. ständig denselben (wenn auch erfolgreichen) Song auf. TO/ DIE/ FOR begehen auf „Jaded“ nicht den Fehler zu seicht zu werden oder auf die erfolgreichere Konkurrenz zu schielen.

Stattdessen haben sie an ihren Stärken gefeilt und lassen weder nötige Härte noch Pop-Appeal vermissen. Nachdem man bereits SANDRAs „In the Heat of the Night“ zu einem kleinen Hit hat werden lassen, befindet sich auf der aktuellen Scheibe wieder eine 80er Coverversion: „(I just) died in your Arms“ von den Kanadiern CUTTING CREW. Der Song integriert sich perfekt in den musikalischen Kosmos der fünf Finnen, hier scheint sich eine erfolgreiche Single-Auskopplung anzubahnen. Auf den restlichen Stücken dominiert neben den Metalgitarren das sehr poppig angeschlagene Keyboard, welche oft die Melodieführung übernimmt. Dazu kommt der melancholische (natürlich) Gesang von Jape Perätalo, der manchmal eine Windung hin zu aggressiverem Shouting nimmt. Gerade das sorgt für Abwechslung und nicht zu viel Süßlichkeit. Parallelen sehe ich hier zu den Landsmännern von CHARON, welche ebenfalls immer eine geniale Melodie aus dem Ärmel schütteln. Weitere Höhepunkte der Scheibe sind ganz klar das Titelstück und Track 8, „Afios De Dolor“. Zum Abschluss der Scheibe reiht sich das leicht experimentelle/ symphonische „Silence tells more“ ein, welches vielleicht für zukünftige Entwicklungen der Düstertruppe steht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

TO/DIE/FOR - Weitere Rezensionen

Mehr zu TO/DIE/FOR