Band Filter

Request did not return a valid result

TOKYO POLICE CLUB - Forcefield

VN:F [1.9.22_1171]
Artist TOKYO POLICE CLUB
Title Forcefield
Homepage TOKYO POLICE CLUB
Label MEMPHIS INDUSTRIES
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Der TOKYO POLICE CLUB ist anders als man es womöglich vermuten könnte, nicht in Japan ansässig, sondern im kanadischen Toronto. 2005 gegründet, servieren die vier Herrschaften Dave Monks (Gesang & Bass), Graham Wright (Keys), Josh Hook (Gitarre) und Greg Alsop (Drums) eingängigen Indie-Post-Rock, der ihnen vor vier Jahren übrigens einen Auftritt als vermeintliche Amateurband in der Serie „Desperate Houswives“ einbrachte. Mit ihrer aktuellen Full-Length „Forcefield“ melden sich die Jungs jetzt nach einer vierjährigen Funkstille zurück, in der eigentlich eine Platte namens „Back From Vacation“ erscheinen sollte, aus der dann aber wohl irgendwie doch nichts geworden ist.

Stattdessen gibt es jetzt die neun Songs von „Forcefield“ auf die Ohren, die mit „Argentina (Parts I, II, III)“ und treibenden Pop-Punk-Sounds startet. Wenig später groovt die erste Single „Hot Tonight“ gut gelaunt aus den Boxen, bevor „Miserable“ ordentlich Tempo macht und auf den Dancefloor lockt. „Gonna Be Ready“ zeigt sich da etwas vertrackter, wohingegen „Beaches“ leicht unterkühlt seinen straighten Weg geht. „Toy Guns“ zaubert derweil wieder ein zufriedenes Grinsen aufs Gesicht, ehe „Tunnel Vision“ dezente Düsternis in den Sound einziehen lässt. Aber selbst hier scheint den Jungs die Sonne aus dem Allerwertesten, sie können offensichtlich gar nicht anders als Spaß zu verbreiten. „Through The Wire“ macht dies mit viel Rhythmus und kleinen Ausflügen in den PHOENIX-Kosmos, um schließlich mit dem finalen „Feel The Effect“ den Eigthies-Synthie-Pop zu neuem Leben zu erwecken.

Wer auf die bereits erwähnten PHOENIX steht oder PASSION PIT und insbesondere WEEZER zu seinen Favoriten zählt, ist beim TOKYO POLICE CLUB auf der sicheren Seite. Die Kanadier klingen, als wären sie tief in ihren Herzen eigentlich Kalifornier und begrüßen den Frühling mit ihren Feelgood-Songs auf „Forcefield“ wahrlich auf das Herzlichste.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu TOKYO POLICE CLUB