Band Filter

TOM FULLER BAND - Freedom

VN:F [1.9.22_1171]
Artist TOM FULLER BAND
Title Freedom
Homepage TOM FULLER BAND
Label REDCAP RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die TOM FULLER BAND gibt es bereits seit annähernd einem Jahrzehnt. In Chicago/Illinois beheimatet, macht der Fronter TOM FULLER mit seiner Band eingängigen Rock, der insbesondere von PAUL MCCARTNEY, BON JOVI und BRUCE SPRINGSTEEN beeinflusst ist. Mit dem jüngsten Streich „Freedom“ präsentiert Fuller nicht nur ein neues Album, sondern ein einzigartiges Triptychon aus Musik, Kunst und Film.

Neben den elf Songs auf der Langrille „Freedom“ gibt es nämlich zu jedem Track auch einen Videoclip und zusätzlich noch ein Comicheft, das die bekannte Zeichnerin Kate Glasheen geschaffen hat, um die lose Erzählung über einen in der Zukunft angesiedelten Geheimbund von Clowns namens The Sideshow zu illustrieren. Anführer des Geheimbundes ist der rätselhafte Ringmaster, der natürlich von TOM FULLER höchstpersönlich gespielt wird. Musikalisch geht es weniger geheimnisvoll auf dem Silberling zu: „Roller Coaster Free Fall“ ist beispielsweise ein erdiger Blues-Rocker, der mit „Lonely Man“ von schwungvollem Adult Rock abgelöst wird. Derweil schließt sich der Titelsong „Freedom“ mit Gitarrenakkorden an, die gleichermaßen romantisch wie kraftvoll daherkommen. „1+1“ serviert beschwingte Bläser, ehe „Bring Me Down“ erneut den Blues von der Leine lässt. Mit „Fat Boy“ geht’s in die rockigen Vollen – abermals von fettem Gebläse begleitet, während „Sweet Dreams“ leise Töne anschlägt und „Jurisdiction“ rhythmusbetont übernimmt. Mit ruhigem Fingerpicking gefällt der Auftakt von „Sidewinder“ – um danach wieder ordentlich Gas zu geben. „Highest Mountain“ startet mit einem sehnsuchtsvollen Piano und bleibt auch im Folgenden den großen Emotionen verbunden, bevor das finale „I Will Always Think About You“ (im Original von THE NEW COLONY SIX, einer Kapelle aus Chicago, die mit diesem Titel 1968 einen Hit hatte) zum großen Gefühls-Overkill ausholt.

„Freedom“ hat schon etwas von einem Soundtrack, der aber auch funktioniert, wenn man keine bewegten Bilder vor Augen hat und ggfs. sein eigenes Kopfkino bemühen muss. Die Musik ist eingängig und im klassischen Rock verwurzelt. Blues steht bei der TOM FULLER BAND dabei ganz oben auf der Liste, doch auch weitere Adult-Rock-Spielarten beherrschen die Amis aus dem Effeff.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

TOM FULLER BAND - Weitere Rezensionen

Mehr zu TOM FULLER BAND