Band Filter

TRACER - El Pistolero

VN:F [1.9.22_1171]
Artist TRACER
Title El Pistolero
Homepage TRACER
Label MASCOT RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.5/10 (2 Bewertungen)

STONE TEMPLE PILOTS. Scott Weiland. Ein derartiges Flashbackerlebnis erwartet einen bei „El Pistolero“ von TRACER, zieht Sänger Michael Brown doch ähnlich am Stimmbandleder wie der Grungebarde von einst. Auch musikalisch ist man sich äußerst ähnlich – Grunge/ Stonerrock in seiner wuchtigsten Form knallt durch die Lautsprecher.

Eine Stunde schweißtreibender, rifflastiger Rock inklusive Testosteronturbo-Refrains voll geballter Fäuste gehört zum Maximum, was man dem Hörer bieten kann. Darunter solche Wuchtbrummen wie „Dead Garden“, das sich instrumental basslastig walzend dem vulkanausbruchsartigen Refrain-Einsatz von Sänger Michael hingibt. Etwas progressiver geht’s im exotisch orientalisch angehauchten „Hangman“ zu, nicht ohne vorher mit dem SOUNDGARDEN-Soundalike „Santa Cecilia“ eine sandige Rockhymne erster Güte zu präsentieren. Dass sich das Trio von Filmen wie „Desperado“ inspirieren ließ, hört man in der kompromisslosen Inszenierung der Songs. Die seltenen Verschnaufpausen, die sich TRACER gönnen, meistern sie im besten Tarantino-Style. Dengelnde Akustikklampfen und ein wenig Wildwest-Feeling gehören bei „Until the war is won“ dazu.

TRACER sind die legitimen Erben des Stoner-/ Grungerockbooms. „El Pistolero“ ist die wütende Faust auf dem Tresen, die der Stonerrock braucht. Straighter, rifflastiger Rocksound mit Stimmgewalt. Das bringt nicht nur den männlichen Hormonhaushalt ordentlich durcheinander…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu TRACER