Band Filter

TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA - Night Castle (2-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA
Title Night Castle (2-CD)
Homepage TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA
Label BMG/ TONPOOL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Die SAVATAGE-Nachfolgeband, als solche muß man TSO bei den etlichen beteiligten Sava-Musikern bezeichnen (zumal von den Sava-Masterminds Paul O´Neill und Jon Oliva ersonnen), veröffentlicht ihren neuen Megaseller nun passend zur ersten Europatour auch hierzulande. In den USA ist das Teil locker auf Platz 5 gerauscht und erreichte nach kurzer Zeit Goldstatus, ein Erfolg, der SAVATAGE leider immer unverständlicherweise verwehrt blieb. Seit 1996 vertickte man satte 7 Millionen Alben, damit kann man sich auch eine opulente 20 Millionen Dollar (!) teure Bühnenshow-Produktion leisten. Dem gegenüber stehen über 7 Millionen Besucher, die einen Kartenumsatz von 280 Millionen Dollar einbrachten! Zahlen, bei denen es logisch ist, dass die Jungs absolut keine Zeit mehr für SAVATAGE haben, auch wenn man die Hoffnung ja nie aufgeben sollte. Fans der einzigartigen Combo dürften aber beim TSO genügend ebenfalls geniale Sounds finden. Der Opernansatz wird hier halt nur noch weiter geführt, wie es beim Gutter Ballet schon der Fall war.

Musikalisch bewegt sich der Mix aus Rock/ Metal und Oper/ Klassik natürlich auf absolut höchstem, ja perfektem Niveau, da man auch produktionstechnisch aus dem Vollen schöpfen kann. Die beteiligten Musiker sprechen für sich, neben O´Neill und Oliva u.a. Chris Caffery, Johnny Lee Middleton, Jeff Plate, Al Pitrelli, Zak Stevens (alle mal SAVATAGE), Alex Skolnick, Jane Mangini oder Jeff Scott Soto. Dazu gesellt sich auf der EMERSON, LAKE & PALMER-Version von „Nutrocker“ Greg Lake höchstpersönlich als Gastbassist! Superlative en Masse, dem man mit dem Megaopulenten Doppel-Digipack und satten 28 Songs (inklusive EU-Bonus) vollauf gerecht wird – gekrönt vom 68 (!!)-seitigen Buchbooklet mit einem die Story erklärenden Buchtext, eingefassten Songtexten und Bebilderung. Besser geht nicht! Die EU-Verison enthält mit „Requiem“ und „Toccata“ zwei Live 2010 mitgeschnittene Tracks als Bonus. Sava-Fans werden „The Mountain“ oder „Mozart and Memories“ sofort wiedererkennen, in den Rockbandsongs findet sich deren Sound natürlich auch, so daß man ruhig dem Wahnsinn verfallen kann – auch ohne neue SAVATAGE-Scheibe. Für Fans der musikalischen Genies ist das eh egal, unter welchem Banner die Jungs ihre musikalischen Eingebungen rausbringen. In Verbindung mit der irren PINK FLOYD-artigen Lightshow entwickelt das Konzeptwerk natürlich noch mehr Atmosphäre, gerade in den ruhigeren Passagen. Also Live reinziehen.

Eine Rock Oper, die ihren Namen auch mal vollauf verdient hat! Vor dieser geballten Genialität kann man nur niederknien, Perfektion in allen Belangen. KAUFENKAUFENKAUFEN!!!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA - Weitere Rezensionen

Mehr zu TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA