Band Filter

TRIBE - Pray For Calm… Need The Chaos

VN:F [1.9.22_1171]
Artist TRIBE
Title Pray For Calm… Need The Chaos
Homepage TRIBE
Label SAOL/ H’ART
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Knackig-fetten Rock/ Metal der alten SKID ROW-Kategorie, vermengt mit modernem melodic Metal bieten die Engländer TRIBE auf ihrem stattlichen Debüt. Gleich mal von Sascha Paeth soundtechnisch in Szene gesetzt, lassen die Herren da nichts anbrennen. Und auch Kollegen wie BRUCE DICKINSON, Tobi Sammet oder SAXON (mit denen man kürzlich tourte) sprechen in höchsten Tönen von ihnen. Exakt für Fans von denen sind Uptempo-Reißer wie „Sons of Bukowski“ neues Kraftfutter, die mächtig Spaß machen und zudem mit einem geilen Shouter namens Paul Kettley glänzen können. Sehr guter Mann!

Der Headbanger „Absolution“ hat Hitpotenzial hoch 12 und müsste in der Szene einschlagen wie eine Bombe mit seinem megatreibenden Riff und dem ohrwurmigen Chorus. Und nicht nur mit diesem fulminanten Solo beweist Saitenhexer Nick Dunne, was er auf dem Kasten hat. Fettest auch das powernde Schlagzeug von Adam Goldsmith, der zusammen mit Basser Gaz McKenzie für den amtlich wummernden Unterbau sorgt. Mächtig hart und düster schreddert „The Beating of Black Wings“ aus den Speakern, wohingegen das zu Beginn balladeske „Ghost Ballet“ eher an SAVATAGE oder AVANTASIA angelehnt ist – geil! Nach einigen nicht ganz so zwingenden Tracks kann man mit dem fetten „Catch Me“ wieder aus dem vollen Schöpfen, bevor man dieses geile Werk mit dem kurzen Instrumental „Arual“ und dem akustischen „Bad Dreams“ ruhig ausklingen lässt. Mit dem Bonustrack „Rise Up (and Fuel the Flame)“ bollert man uns noch mal ordentlich einen vor den Latz, sollte man nicht verpassen den Mitgröhler.

Ebenso wenig sollte man das ganze Album verpassen! Überraschende Granate!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu TRIBE