Band Filter

TRISTANIA - Illumination

VN:F [1.9.22_1171]
Artist TRISTANIA
Title Illumination
Homepage TRISTANIA
Label SPV/ STEAMHAMMER
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Mit TRISTANIA kehrt eine der Wegbereiterbands des gothischen Metals mit Deathgrowls auf die Bildfläche zurück, schneller als erwartet. Nach wie vor lebt man vom Aushängeschild Vibeke, sowohl vokalistisch wie auch optisch. Wobei man anscheinend ähnlich wie THEATRE OF TRAGEDY seinerzeit von Album zu Album melodischer und „softer“ wird. Geht der knackige Opener „Mercyside“ noch als old THEATRE/ MOONSPELL-Bastard durch die Lauscher, so sirrt das folgende „Sanguine Sky“ eher in SISTERS OF MERCY-Regionen! Vor allem der „schwarze“ männliche Gesang hängt in eben jenem Genre fest.

Death Vocals gibt es im Übrigen auch nur noch sporadisch. Na ja, in dem Bereich ist ja auch vor Jahren schon alles gesagt worden, was es zu sagen gab! Mir ist das Ganze etwas zu ruhig ausgefallen. Die Songs sind zwar schön, aber vom Hocker reißt einen das nicht. Da fehlt einfach der NIGHTWISH-Schmackes. TRISTANIA bieten dafür zwar atmosphärischere Tracks, aber 48 Minuten Atmosphäre am Stück ist denn doch etwas zu viel des Guten. Ein cooler Track wie „Lotus“ könnte mit etwas mehr Dampf in den Kesseln gar als hittig gewertet werden, sehr geile Melodie!

So bleibt nur parallel zu THEATRE OF TRAGEDY festzustellen: Weniger ist manchmal… weniger! Besorgt Euch lieber die Frühwerke („Beyond the Veil“ etwa) oder nehmt diese Scheibe für einen Kuschelabend.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu TRISTANIA