Band Filter

TURISAS - The Varangian Way

VN:F [1.9.22_1171]
Artist TURISAS
Title The Varangian Way
Homepage TURISAS
Label CENTURY MEDIA
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (6 Bewertungen)

Dass Folk Metal nicht immer nur mit Party und Met-Gelagen gleichzusetzen ist, sondern auch äußerst anspruchsvoll sein kann, beweisen TURISAS mit ihrem Zweitling „The Varangian Way“. In 8 Episoden erzählen sie dabei das Abenteuer einer Gruppe von Wikingern, die auf dem Seeweg von Finnland nach Konstantinopel reisen, auf der Suche nach Ruhm und Schätzen.

Schon mit ihrem ersten Werk haben die Herren um Sänger und Songschreiber Warlord Nygard gezeigt, dass man in diesem Genre durchaus epische Stücke fabrizieren kann, ohne dabei an Hörbarkeit zu verlieren, aber dass sie sich mit dem Nachfolger dermaßen übertreffen würden, hätte ich im Leben nicht gedacht. Die folkloristischen Anteile haben TURISAS etwas reduziert und durch zusätzliche Chöre und Orchesterparts ersetzt. Schon der Opener „To Holmgard and Beyond“ zeigt all diese Facetten: Pompöse Bläser, beeindruckende Streicher, mehrstimmiger hymnischer Gesang im Refrain und immer wieder der Kontrast zwischen andächtig leisen und bretternden Passagen, wobei sich die klassischen Instrumente mit den elektrischen dank grandiosem Mix wunderbar die Waage halten. Auch schreckt man vor Einspielungen von Schmiedegeräuschen in „Cursed Be Iron“ zwecks Authentizität oder russischen anmutendem Gesang in „In The Court of Jarisleif“ nicht zurück. Zweifelsohne wird hier viel Wert aufs Detail gelegt, da lohnt sich genaueres Hinhören wahrlich. Doch die Jungs setzen noch einen drauf: in den letzten beiden Stücken bedient man sich zum fulminanten Höhepunkt auch noch echter Chöre, die den Bombast der vorhergegangenen Songs noch mal übertreffen. Gänsehaut inklusive! Fehlt eigentlich nur noch der passende Film, falls man die bildliche Untermalung nicht eh schon vor Augen hat.

Definitiv ein kleines Meisterwerk!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

TURISAS - Weitere Rezensionen

Mehr zu TURISAS