Band Filter

UNEARTH - Alive from the Apocalypse (2-DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist UNEARTH
Title Alive from the Apocalypse (2-DVD)
Homepage UNEARTH
Label METAL BLADE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wenn sich eine Band eindrucksvoll aus der erdrückenden Metalcore-Zange befreien und im Metal etablieren konnte, dann ist das sicherlich UNEARTH. Mit drei starken Alben und der genialen „Endless“-EP hat man alle skeptischen Szene-Puristen an die Wand genagelt und nun folgt die obligatorische DVD!

Und auf dieser bekommt man die sympathischen UNEARTH so präsentiert, wie man es auch nicht anders von ihnen erwarten würde. Nämlich ohne großes Trara einfach fette Mucke auf die 12. Damit beweisen die Massachusetts-Metaller, dass sie nicht nur auf Platte herausragend sind, sondern geniale Kracher wie „The great Dividers“, „Black Hearts now reign“, „Giles“ und natürlich „Endless“ auch live in einem massiv drückenden Sound und nach Monaten des Tourens mit einer energiegeladenen puren Metalshow umsetzen können. Und trotz der starken Mosh-Action, bei der die Axtfraktion wild über die Bühne wirbelt und Shouter Trevor sich immer wieder in die abgehende Menge schwitzender Leiber stürzt, zocken Ken Susi/ Buz McGrath ihre Riffs und Soli imposant präzise und Trevor Phipps beweist sich als einer der stärksten Fronter der modernen Metal-Schiene! Auf der zweiten DVD erhält man einen Einblick in die Hintergründe und Erlebnisse einer aufstrebenden Band. So erzählen die Musiker selbst, wie sie die Entwicklung seit der Gründung 1998, die Entstehung der Alben und das Leben auf Tour erlebt haben, wie Line-Up-Wechsel vollzogen und Van-Unfälle überlebt wurden. Dazu lassen sich befreundete Musiker von KILLSWITCH ENGAGE, MADBALL, FEAR FACTORY, TERROR, SLIPKNOT, AS I LAY DYING und und und, sowie Label-Mitarbeiter und Manager/ Booker über die persönlichen Eigenheiten und menschlichen Qualitäten der UNEARTH-Jungs aus, berichten von chaotischen Tourneen oder ziehen einfach über einander her. Ein wahrer Spass, diese Doku zu verfolgen! Die Krönung ist dabei natürlich die Szene, in der sich ein Fan das Gesicht von Gitarrist Ken Susi auf seinen Hintern tattowieren lässt!

Nicht fehlen dürfen auf einer DVD natürlich die bisher gedrehten Clips, welche bei UNEARTH satte acht sind, darunter natürlich „Giles“, „The great Dividers“ oder auch „Zombie Autopilot“! Als Extra darf man noch die Band beobachten, wie sie mit eben jenem Titel das With Full Force 2007 rocken oder mit „Sanctity of Brothers“ den Loud Park in Japan zum Kochen bringen.

Somit steht „Alive from the Apocalypse“ ganz in der Tradition der bisherigen UNEARTH-Releases. Fette Metal-Mucke und vor allem Value for Money auf 2 DVDs, mit allem, was ein Fan-Herz begehren kann! Pflichtkauf!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

UNEARTH - Weitere Rezensionen

Mehr zu UNEARTH